Kinoplakate von Gisela Röder

Die Illustratorin Gisela Röder-Maurer wurde als Gisela Röder am 05. März 1936 in Schwerin geboren. Sie verstarb am 24. August 2016 in Berlin.

Nach ihrem Diplomabschluss 1960 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und der heutigen Kunsthochschule Berlin-Weißensee war Gisela Röder hauptsächlich freiberuflich als Grafikerin tätig. Zusammen mit ihren Kommilitonen Jo Fritsche, Klaus Segner und Axel Bertram gründete sie ebenfalls 1960 das Atelier „Gruppe 4“ in Berlin. Sie gestaltete zahlreiche Film- und Theaterplakate, aber auch Buchumschläge und Illustrationen für Zeitungen. Seit 1970 illustrierte sie hauptsächlich Kinderbücher.

Im Archiv befinden sich 12 Filmplakate, die von Gisela Röder gestaltet wurden.

1983
Silberne Stiefel
1979
neunte Herz, Das
1976
Märchen vom Jungen, der dem Kaiser eine goldene Brücke baute
1976
Unruhe im Delta
1973
Veronica
1973
Veronicas Rückkehr
1969
Wie heiratet man einen König
1968
seltsames Paar, Ein
1963
Urlaub am Schwarzen Meer
1958
Dr. Crippen lebt
1956
Gänseblümchen wird entblättert, Das
1943
Titanic
   
Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen