Kinoplakate von Heinz Nacken

Der Werbegrafiker Heinz Nacken wurde am 07. Juni 1919 in Mausbach (Stolberg NRW) geboren. Er verstarb im August 1996 in Aachen.

Nach dem Abitur machte Nacken zunächst eine Ausbildung zum Werbegestalter. Später ging er dann bis zu seinem Einzug zur Wehrmacht nach Berlin. Nach dem Krieg geriet er in amerikanische Kriegsgefangenschaft und kehrte danach in die Region Aachen zurück. Dort gründete er ein eigenes Werbeatelier, das sich auf große Außenreklamen spezialisierte.

Zwischen 1951 und 1974 gestaltete Nacken über 50 Filmplakate für verschiedene Verleihe. Viele seiner Werke gingen nach seinem Tod in den Besitz seines Sohnes Hendrik über.

Im Archiv befinden sich 12 Filmplakate, die von Heinz Nacken gestaltet wurden.

1958
Des Satans Satellit
1958
In den Klauen des Giganten
1958
Sarg des Vampiro, Der
1955
Entfesselte Unterwelt
1955
Rächer in Schwarz
1954
Wenn Frauen hassen
1952
Grausame Richter
1947
Fall Paradin, Der
1946
Duell in der Sonne
1945
Ich kämpfe um dich
1940
Rebecca
1939
unsterbliche Herz, Das
   
Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen