Filmplakat: Melancholia (2011)

Plakat zum Film: Melancholia
Kinoplakat: Melancholia

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Melancholia
Originaltitel:Melancholia
Produktion:Dänemakr, Schweden, Frankreich, Deutschland (2011)
Deutschlandstart:06. Oktober 2011
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 71.8 kB
Schlagworte: Jesper Christensen, Kirsten DunstKirsten Caroline Dunst, geboren am 30. April 1982 in New Jersey, ist eine amerikanische Schauspielerin. Ihr Vater ist geborener Deutscher, ihre Mutter..., Charlotte Gainsbourg, John Hurt, Udo Kier, Charlotte Rampling, Alexander Skarsgård, Stellan Skarsgård
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="https://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=15009"></script>

Ausgewählte Kaufprodukte

MelancholiaMelancholia
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
30 EUR
MelancholiaMelancholia
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
45 EUR
Filminhalt: So richtig rund läuft es nicht auf der Hochzeitsfeier von Justine (Kirsten Dunst) und Michael (Alexander Skarsgard). Dabei ist alles angerichtet und generalstabsmäßig geplant worden von Justines Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) und ihrem schwerreichen Mann John (Kiefer Sutherland), die ihren luxuriösen Landsitz für das große Fest zur Verfügung gestellt haben. Doch erst kommen die Frischvermählten zu spät und bringen das strenge Protokoll durcheinander, dann bekriegen sich die geschiedenen Eltern Gaby (so richtig zynisch: Charlotte Rampling) und Dexter (John Hurt), und die anfangs noch strahlende Justine wird bald von unerklärlicher Schwermut geplagt.
Kaum ist die Hochzeitsnacht in endgültiger Tristesse geendet und der Bräutigam desillusioniert aus der Wedding Story entschwunden, weckt eine rätselhafte Erscheinung am Himmel die Aufmerksamkeit: Ein fremder Planet namens "Melancholia" befindet sich auf Kollisionskurs mit der Erde. Für den rational geprägten Hobby-Astronomen John kein Grund zur Beunruhigung, versichern doch führende Wissenschaftler, der nahende Planet werde die Erde knapp verfehlen. Im Gegenteil, versucht er seine verschreckte Frau Claire aufzumuntern. Steht ihnen doch ein einmaliges Event bevor, das man unbedingt per Teleskop in Augenschein nehmen müsse. Die zunehmend in ihrer Depression gefangene Justine sieht die Dinge hingegen sehr nüchtern: "Die Erde ist schlecht. Man braucht nicht um sie zu trauern, niemand wird sie vermissen."

 

Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen