Kinoplakate von Richard Amsel

Der amerikanische Illustrator und Grafiker Richard Amsel wurde im Dezember 1947 in Philadelphia geboren und starb 17. November 1985 an den Folgen von AIDS. Obwohl sein Werk nur Plakate zu ca. 30 Filmen umfasst, gehören einige seiner Motive zu den bekanntesten Filmplakaten überhaupt.

Als 22-jähriger Student am Philadelphia College of Art gewann er einen Nachwuchswettbewerb der 20th Century Fox zum Film Hello Dolly und wurde somit Filmplakat-Grafiker.

1983 erhielt Richard Amsel für sein Motiv zu Der dunkle Kristall den von der Filmzeitschrift Cinema verliehenen Saturn-Award.

Im Archiv befinden sich 12 Filmplakate, die von Richard Amsel gestaltet wurden.

1989
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
1985
Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel
1983
Honorarkonsul, Der
1981
Jäger des verlorenen Schatzes
1981
Jäger des verlorenen Schatzes
1980
Nijinsky - Die Geschichte seines Lebens
1979
Champ, Der
1978
Tod auf dem Nil
1976
Mieter, Der
1974
Chinatown
1970
Woodstock
1968
Hello, Dolly!
   
Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen