Filmplakat: Vom Suchen und Finden der Liebe (2005)

Plakat zum Film: Vom Suchen und Finden der Liebe
Kinoplakat: Vom Suchen und Finden der Liebe
Deutscher Titel:Vom Suchen und Finden der Liebe
Originaltitel:Vom Suchen und Finden der Liebe
Produktion:Deutschland (2005)
Deutschlandstart:27. Januar 2005
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:497 x 700 Pixel, 58.8 kB
Schlagworte: Moritz BleibtreuDer deutsche Schauspieler Moritz Bleibtreu wurde am 13. August 1971 in München geboren. Seine Eltern waren ebenfalls Schauspieler, seine Mutter Monic..., Anke Engelke, Heino Ferch, Christoph Maria Herbst, Alexandra Maria Lara, Uwe Ochsenknecht, Justus von Dohnányi
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="https://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=3165"></script>
Farbwähler #3165 ähnliche Gesamtfarbe 8011276 ähnliche Kachel00 12211204 ähnliche Kachel10 12210948 ähnliche Kachel20 10895876 ähnliche Kachel30 10238468 ähnliche Kachel01 5846033 ähnliche Kachel11 5845256 ähnliche Kachel21 5385221 ähnliche Kachel31 6436359 ähnliche Kachel02 9786651 ähnliche Kachel12 10708499 ähnliche Kachel22 7682822 ähnliche Kachel32 8471822 ähnliche Kachel03 9784336 ähnliche Kachel13 13598480 ähnliche Kachel23 11361027 ähnliche Kachel33 11230473 ähnliche Kachel04 4857609 ähnliche Kachel14 6959626 ähnliche Kachel24 5909262 ähnliche Kachel34 6237453 ähnliche Kachel05 3610385 ähnliche Kachel15 4793364 ähnliche Kachel25 4859157 ähnliche Kachel35 3741714

Ausgewählte Kaufprodukte

Vom Suchen und Finden der LiebeVom Suchen und Finden der Liebe
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
12 EUR
Vom Suchen und Finden der LiebeVom Suchen und Finden der Liebe
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Filminhalt: Eines Abends treffen in Berlin der junge Komponist Mimi Nachtigal (Moritz Bleibtreu, Knockin' On Heaven's Door, Das Experiment) und die recht erfolglose Gesangsstudentin Venus Morgenstern (Alexandra Maria Lara, Der Tunnel, Der Untergang) aufeinander. Am Boden zerstört wegen der erneuten Ablehnung an der Oper lässt sie sich von ihm wieder trösten und neuen Mut schenken. Die beiden verlieben sich unsterblich ineinander und schwören sich ewige Liebe.
In den nächsten Jahren stellt sich allerdings heraus, dass die beiden in ihrer Beziehung alles andere als harmonieren. Mimi versucht aus der eher minderbegabten Studentin eine große und erfolgreiche Sängerin zu formen, aber Venus zeigt wenige Ambitionen, seine Kritik an ihr aufzunehmen. Nach sieben Jahren des Zusammenlebens und des Kampfes merken die beiden, dass es so nicht mehr weiter gehen kann. Es kommt zum unvermeidbaren Streit und sie trennen sich.
Venus ist zu diesem Zeitpunkt doch zu einer recht erfolgreichen Sängerin geworden und sie flüchtet sich nach der Trennung in die Arme ihres neuen Managers (Justus von Dohnanyi). Mimi hingegen kommt über die Trennung nicht hinweg. Er schreibt Venus noch ein letztes Lied: "Wohin geht die Liebe, wenn Sie geht?". Mit diesem Lied gelingt Venus der ganz große Erfolg, und sie wird richtig berühmt.
Mimi aber fristet sein Dasein in seiner Wohnung und trauert seiner wahren Liebe hinterher. Als er noch nicht einmal mehr in die Wohnung zurück kann, ohne immer wieder an Venus erinnert zu werden, beschließt er, nach Griechenland zu flüchten. Dort versinkt er aber wieder in tiefe Depressionen, und schließlich beschließt er, sich umzubringen.
Nach seinem Tod wird er von Hermaphroditos in den Hades hinabgeführt. Er soll aus dem Brunnen des Vergessens trinken und nicht mehr an seine verlorene Liebe denken. Aber trotz aller Annäherungsversuche seitens "Hermi" Hermaphroditos denkt Mimi nur an seine geliebte Venus. Die bemerkt nach einem Zusammenbruch auf der Bühne langsam, dass sie doch immer noch nur Mimi liebt, und sie beschließt, zu Mimi nach Griechenland zu fahren, um ihn zurückzugewinnen. Aber schon auf der Reise dorthin erfährt sie vom Tode Mimis und sie verzweifelt.
In Griechenland angekommen fast sie den Beschluss, in den Hades hinabzusteigen, um Mimi wieder in die Welt der Lebenden zurückzuholen. Unten angekommen, muss sie aber feststellen, dass Mimi dem üblen Werbungsspiel Hermaphroditos unterlegen ist.

 

Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen