Filmplakat: Voll Frontal (2002)

Plakat zum Film: Voll Frontal
Filmplakat: Voll Frontal
Deutscher Titel:Voll Frontal
Originaltitel:Full Frontal
Produktion:USA (2002)
Deutschlandstart:03. Juli 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:494 x 700 Pixel, 96.9 kB
Schlagworte: Adolf HitlerNatürlich ist Hitler als reale Person im engeren Sinne kein normaler Filmcharakter. Trotzdem ist es ganz interessant zu sehen, wer schon alles in wel..., Brad PittDer Schauspieler Brad Pitt gehört zusammen mit seiner Verlobten Angelina Jolie als Brangelina zu den Lieblingen der Boulevardpresse. Entsprechend vie..., Julia RobertsDie amerikanische Schauspielerin Julia Roberts wurde am 28. Oktober 1967 in Atlanta (Gorgia) geboren. Sie wuchs in einfachen Verhältnissen auf, über..., Steven Soderbergh, Terence Stamp, Harvey Weinstein
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="https://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2054"></script>

Ausgewählte Kaufprodukte

Voll frontalVoll frontal
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
12 EUR
Filminhalt: Eine Journalistin namens Catherine (Julia Roberts) ist dabei, einen Artikel über den farbigen Schauspieler Nicholas (Blair Underwood) zu schreiben, der gerade mit Brad Pitt (er selbst) einen Film dreht. Jemand ruft "Cut!" - Stephen Soderbergh selbst in einem kurzen Cameo-Auftritt. Scheinbar entspinnt sich eine Backstage-Story über Roberts & Underwood mit Soderbergh & Pitt in den Nebenrollen - doch weit gefehlt!
Nach Drehschluss sind die beiden einfach die Schauspieler Francesca und Calvin, wiederum dargestellt von Roberts / Underwood. Doch eigentlicher Kern des Films ist die Geburtstagsparty des Filmproduzenten Gus (David Duchovny) und das Leben der geladenen Gäste. Neben Francesca und Calvin sind das u.a. der Filmjournalist Carl (David Hyde Pierce - bekannt als Dr. Niles Crane aus der TV-Comedy-Serie Frasier) und seine Frau Lee (Catherine Keener) sowie deren Schwester Linda (Mary McCormack), die Masseurin. Und dann gibt es da noch das abstruse Bühnenstück um Hitler (Nicky Katt), inszeniert von Arty (Enrico Colantoni) - der allerdings nicht zu der Party eingeladen ist.

 

Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen