Filmplakat: Road, The (2009)

Plakat zum Film: Road, The
Filmplakat: Road, The
Deutscher Titel:Road, The
Originaltitel:Road, The
Produktion:USA (2009)
Deutschlandstart:07. Oktober 2010
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 78.2 kB
Schlagworte: Robert Duvall, Viggo Mortensen, Guy Pearce, Kodi Smit-McPhee, Charlize Theron
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="https://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=13868"></script>

Ausgewählte Kaufprodukte

RoadieRoadie
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
24 EUR
Road, TheRoad, The
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
12 EUR
Broadway Melody of 1936Broadway Melody of 1936
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
30 EUR
On the Milky RoadOn the Milky Road
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Ein Vater (Viggo Mortensen) und sein elfjähriger Sohn (Kodi Smit-McPhee) streifen durch ein post-apokalyptisches Amerika, das von einer verheerenden, nicht näher benannten Katastrophe heimgesucht wurde. Ein Großteil der Menschheit ist tot, Fauna und Flora sind zerstört, verwaiste Häuser und leere Autobahnen zeugen von einer untergegangenen Zivilisation. Nachdem die Mutter (Charlize Theron), in einigen Rückblenden vorgestellt, an den deprimierenden Umständen zerbrochen und einem Weiterleben unter diesen Umständen den Tod vorgezogen hat, sind Vater und Sohn auf sich allein gestellt, geschützt lediglich durch einen Revolver, in dem die letzten zwei Patronen verblieben sind. Ihre wenigen Habseligkeiten in einen alten Einkaufswagen gerafft, wandern sie Richtung Süden, an die verheißungsvolle Küste, wo sie sich ein würdevolleres Leben erhoffen.
Immer auf der Suche nach Wasser und etwas Essbarem, bedeutet jeder einzelne Tag einen unbarmherzigen Überlebenskampf. So müssen sich die Beiden nicht nur vor den gefährlichen Launen der Natur, vor unvermittelt auftretenden Erdbeben in Acht nehmen, sondern vor allem vor den verbliebenen "Mitmenschen", die sich teils in mordenden Banden zusammengerottet haben. Jeder Moral abschwörend, haben es diese umherziehenden Horden darauf abgesehen, über wehrlose Opfer herzufallen, sie zu vergewaltigen und ? so denn der Magen knurrt ? zu verspeisen. Auch wenn der Vater seinem Sohn täglich die Notwendigkeit eintrichtert, die eigene Menschlichkeit zu bewahren, zu den "Guten" zu gehören, fordert das Leben auf der Straße bald seinen Tribut.

 

Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen