Filmplakat: Young Victoria (2009)

Plakat zum Film: Young Victoria
Filmposter: Young Victoria
Deutscher Titel:Young Victoria
Originaltitel:Young Victoria, The
Produktion:Großbritannien, USA (2009)
Deutschlandstart:22. April 2010
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:496 x 700 Pixel, 115.1 kB
Schlagworte: Paul Bettany, Emily Blunt, Jesper Christensen, Jeanette Hain, Thomas Kretschmann, Mark Strong
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="https://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=13493"></script>

Ausgewählte Kaufprodukte

Young VictoriaYoung Victoria
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Filminhalt: Bevor sie zur Königin des Empire gekrönt wurde und schließlich zur einflußreichsten Herrscherin des 19. Jahrhunderts aufsteigen sollte, war die junge Victoria (Emily Blunt) vor allem ein Spekulationsobjekt diverser machtpolitischer Interessen in ihrem Umfeld, das sie wie eine Figur auf einem Schachbrett zu lenken erhoffte. Doch die 17-jährige Thronfolgerin erweist sich ihrer jugendlichen Unerfahrenheit zum Trotz als erstaunlich willensstark und denkt überhaupt nicht daran, sich manipulieren zu lassen. Vor allem der machthungrige John Conroy (Mark Strong), enger Vertrauter von Victorias Mutter, der Herzogin von Kent (Miranda Richardson), setzt der Minderjährigen hart zu und versucht sie zu überreden, die zukünftige Macht zunächst an die Herzogin abzutreten, die wiederum unter Conroys Einfluss steht.
Doch auch im fernen Belgien werden Intrigen gesponnen: König Leopold (Thomas Kretschmann) erhofft sich, Einfluss auf die zukünftigen Entscheidungen des Königshauses zu gewinnen und möchte zu diesem Zweck seinen Neffen Albert (Rupert Friend) an die junge Königin verheiraten. Auch deshalb, da er den charmanten wie gerissenen Premierminister Lord Melbourne (Paul Bettany) fürchtet, der den politischen Zielen des belgischen Hofes entgegensteht und Victoria seinerseits umgarnt.
Vor dem Hintergrund all diesen politischen Kalküls und Ränkespiels gelingt es Albert tatsächlich, das Herz der Königin zu erobern. Zum Entsetzen ihres Umfelds sind die Beiden jedoch nicht bereit, ihre vorgedachten Rollen als willfährige Schachfiguren zu spielen.

 

Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen