Filmplakat: Cassandras Traum (2007)

Plakat zum Film: Cassandras Traum
Filmplakat: Cassandras Traum
Deutscher Titel:Cassandras Traum
Originaltitel:Cassandra's Dream
Produktion:USA, Großbritannien (2007)
Deutschlandstart:05. Juni 2008
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:494 x 700 Pixel, 92.4 kB
Schlagworte: Woody Allen, Hayley Atwell, Colin Farrell, Sally Hawkins, Ewan McGregor, Tom Wilkinson
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="https://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=10814"></script>

Ausgewählte Kaufprodukte

Cassandras TraumCassandras Traum
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
10 EUR
Cassandras TraumCassandras Traum
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
10 EUR
Cassandras TraumCassandras Traum
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Filminhalt: Die Brüder Ian (Ewan McGregor) und Terry (Colin Farrell) schlagen sich in London mehr schlecht als recht durchs Leben. Ian führt das Restaurant seines Vaters, doch eigentlich träumt er von Reichtum, Ruhm und einem Leben in den USA. Terry ist alkohol- und tablettenabhängig, arbeitet als Mechaniker und nebenher bessert er sein Einkommen mit Pokerpartien oder Pferdewetten auf.
Eine solche Wette verschafft ihm kurzfristig Geld und zusammen mit Ian erfüllen sie sich einen kleinen gemeinsamen Traum: den Kauf eines Segelbootes. Sie taufen es 'Cassandras Traum', denn so hieß das Pferd, welches Terry den Geldsegen beschert hat. Während Ian die Schauspielerin Angela (Hayley Atwell) kennenlernt und mit einem Investment-Geschäft in Los Angeles liebäugelt, verfällt Terry immer weiter der Spielerei, verliert schließlich alles und ist über beide Ohren verschuldet. Auch Ian hat Geldprobleme, denn seine neue Liebe ist ebenso anspruchsvoll wie sein Traum vom großen Geschäft in Übersee.
Wie auf Zuruf bekommen sie Besuch vom reichen Onkel Howard (Tom Wilkinson) aus den USA, der seinen beiden Neffen nur zu gerne unterstützend unter die Arme greift, doch er verlangt eine Gegenleistung: die Beseitigung eines seiner Firmenangehörigen, der die unlauteren Geschäfte von Onkel Howard auszuplaudern droht. Zunächst sind Ian und Terry geschockt, doch je mehr sie darüber nachdenken, desto klarer wird ihnen, dass Onkel Howards Unterstützung die einzige Lösung ihrer Probleme ist. Sie begehen den Mord gemeinsam, doch damit fangen die Probleme erst an...

 

Unsere Website verwendet Cookies. Zum einen von den eingebundenen Werbenetzwerken - als auch von unserer Webanalytik-Software. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu! Zustimmen Details ansehen