Kinoplakate von Heinz Bonné - Seite 3 von 3

Signatur des Grafikers Heinz Bonné

Der Maler und Grafiker Heinz Bonné wurde am 26.05.1911 in Leipzig geboren. Nach seinem Studium an der dortigen Akademie für graphische Künste eröffnete er 1932 ein eigenes Atelier. 1935 übernahm er die Leitung des UFA-Ateliers in Leipzig. Von 1939 bis 1945 wurde er zur Wehrmacht eingezogen. Nach dem Krieg gestaltete er wieder von Leipzig aus Filmwerbung für die DEFA und die Sovexport-Film, siedelte aber 1949 in die BRD über. Dort gestaltelte er zahlreiche Filmplakate für verschiedene Filmverleihe, arbeitete auch für die Wirtschaft und schuf verschiedene Allegorien wie z.B. "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr".

Viele seiner Filmplakate befinden sich im Plakatarchiv des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt am Main. Seine Familie lebt in Dreieich, Heinz Bonné starb am 3.12.1996 in Offenbach am Main.

Heinz Bonné Allegorie "Eher passt ein Kamel durch ein Nadelöhr" Bild "Ora et labora" Allegorie "Religion"

Im Archiv befinden sich 109 Filmplakate, die von Heinz Bonné gestaltet wurden.

1936
Dick und Doof werden Papa
1936
Zorro, der blutrote Adler
1934
Dick und Doof - Rache ist süß
1934
Hohe Schule
1932
Dick & Doof als Rekruten
1932
Dick & Doof als Rekruten
1931
Hinter Schloss und Riegel
1930
blaue Engel, Der
1930
Dick und Doof in tausend Nöten
1929
Pat und Patachon als Detektive + jagen mit Dick und Doof Gepenster
1925
Goldrausch
     
Goldrausch - KunstdruckGoldrausch - Kunstdruck
Goldrausch - - Kunstdruck
23.99 EUR