Kinoplakate von Willy Engelhardt (WEM)

Signatur des Grafikers Willy Engelhardt (WEM)

Der Gebrauchsgrafiker und Maler Willy Engelhardt wurde am 08. November 1900 in Bodenheim geboren und starb am 03. August 1983 in München.

Ab 1915 besuchte er die Kunstgewerbeschule in Mainz. Von 1924 bis 1925 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste München unter Adolf Schinnerer. Kurze Zeit war er als Trickfilmzeichner für die UFA tätig, nach dem 2. Weltkrieg widmete er sich verstärkt der Filmplakat-Malerei, hauptsächlich für in München ansässige Filmverleiher.

Signatur Willy EngelhardtAls Signatur verwendete er in der Regel ein senkrecht geschriebenes WEM, das vermutlich für Willy Engelhardt München steht.

Im Archiv befinden sich 34 Filmplakate, die von Willy Engelhardt (WEM) gestaltet wurden.

1957
Feuer an der Ruhr - Werkstatt für Europa
1957
Frauenparade
1957
Jägerblut
1957
Pfarrer von St. Michael, Der
1957
Zwischen München und St. Pauli
1956
Erbe vom Pruggerhof, Das
1956
Heidemarie
1956
Husarenmanöver
1956
Magd von Heiligenblut, Die
1956
Peter und der Riese
1956
Peter und der Riese
1955
Australien, abenteuerlicher Kontinent zweier Welten
1955
Mädchen vom Pfarrhof, Das
1955
Mädchen vom Pfarrhof, Das
1955
Oh, diese "lieben" Verwandten
1955
Oh, diese "lieben" Verwandten
1955
Schweigen im Walde, Das
1955
Schweigen im Walde, Das
1955
Schweigen im Walde, Das
1955
Schweigen im Walde, Das
1954
Kreuz am Jägersteig, Das
1954
Schloss Hubertus
1954
Wenn ich einmal der Herrgott wär
1953
Geh mach dein Fensterl auf
1952
Herrgottschnitzer von Ammergau, Der
1952
schöne Tölzerin, Die
1951
Martinsklause, Die
1951
Wunder von Fatima, Das
1950
doppelte Lottchen, Das
1950
Manege frei
1949
Hafenmelodie
1949
Nichts als Zufälle
1939
Premiere der Butterfly
1928
Mitternachtswalzer, Der