Filmplakat: wahres Verbrechen, Ein (1999)

Plakat zum Film: wahres Verbrechen, Ein
Filmplakat: wahres Verbrechen, Ein
Deutscher Titel:wahres Verbrechen, Ein
Originaltitel:True Crime
Produktion:USA (1999)
Deutschlandstart:29. April 1999
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:639 x 888 Pixel, 70.5 kB
Schlagworte: Clint Eastwood
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=996"></script>
Farbwähler #996 ähnliche Gesamtfarbe 2169624 ähnliche Kachel00 526344 ähnliche Kachel10 789516 ähnliche Kachel20 921101 ähnliche Kachel30 723722 ähnliche Kachel01 3221536 ähnliche Kachel11 2958622 ähnliche Kachel21 1249551 ähnliche Kachel31 6902845 ähnliche Kachel02 3484451 ähnliche Kachel12 5193782 ähnliche Kachel22 986380 ähnliche Kachel32 3615265 ähnliche Kachel03 2432284 ähnliche Kachel13 2169369 ähnliche Kachel23 657673 ähnliche Kachel33 2038038 ähnliche Kachel04 1906968 ähnliche Kachel14 2893349 ähnliche Kachel24 2170140 ähnliche Kachel34 1578261 ähnliche Kachel05 1052173 ähnliche Kachel15 1578002 ähnliche Kachel25 1643539 ähnliche Kachel35 1051917
Ein wahres VerbrechenSteve Everett ist ein Frauenheld, Ex-Alkoholiker und nebenbei auch noch Journalist. Doch die guten Stories bleiben schon lange aus, und so handelt Steve sich auch immer wieder Ärger mit seinen beiden Vorgesetzten Alan und Bob ein ...Ein wahres Verbrechen bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Wahres Verbrechen, EinWahres Verbrechen, Ein
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
12 EUR
Wahres Verbrechen, EinWahres Verbrechen, Ein
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Wahres Verbrechen, EinWahres Verbrechen, Ein
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
28 EUR
Wahres Verbrechen, EinWahres Verbrechen, Ein
Sonderplakat gerollt
30 EUR
Filminhalt: Steve Everett (Clint Estwood) ist ein notorischer Schürzenjäger und (Ex-)Alkoholiker. Aus beiden Gründen ist seine Kariere als Journalist nicht so verlaufen, wie er sich das gewünscht hätte. Trotzdem konnte er sich auf seinen Riecher für gute Stories immer verlassen.
Und eine solche Story riecht er, als er durch den Tod eine Kollegin kurzfristig einen Auftrag übernehmen muß. Er soll 12 Stunden vor dessen Hinrichtung den verurteilten Mörder Frank Beachum (Isaiah Washington) interviewen.
Doch statt der ausdrücklichen Anweisung seines Chefredakteurs zu folgen, sich ausschließlich mit der menschlichen Seite des Falles zu beschäftigen, fängt er an in den alten Beweisen zu schnüffeln und meint Ungereimtheiten zu entdecken. Jetzt hat er Blut geleckt. Er rollte den Fall noch einmal vollständig auf.
Dabei setzt er nicht nur seinen Job aufs Spiel, sondern auch seine Familie, denn für sein kleines Kind und seine gerade zum wiederholten Mal betrogene Ehefrau Barbara (Diane Venora) hat er jetzt natürlich keine Zeit. Denn die Uhr bis zur Hinrichtung durch die Giftspritze tickt...