Filmplakat: Glauben ist alles! (2000)

Plakat zum Film: Glauben ist alles!
Kinoplakat: Glauben ist alles!

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Glauben ist alles!
Originaltitel:Keeping the Faith
Produktion:USA (2000)
Deutschlandstart:20. Juli 2000
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:500 x 707 Pixel, 94.6 kB
Schlagworte: Edward Norton, Ben StillerDer Schauspieler Benjamin "Ben" Edward Stiller wurde am 30. November 1965 in New York geboren. Seine Eltern waren beide Schauspieler und Comedians. So...
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=723"></script>
Farbwähler #723 ähnliche Gesamtfarbe 9336916 ähnliche Kachel00 11639916 ähnliche Kachel10 14664830 ähnliche Kachel20 15256455 ähnliche Kachel30 14136690 ähnliche Kachel01 7889220 ähnliche Kachel11 13018735 ähnliche Kachel21 14858614 ähnliche Kachel31 15384442 ähnliche Kachel02 13015391 ähnliche Kachel12 12882780 ähnliche Kachel22 15055745 ähnliche Kachel32 15449993 ähnliche Kachel03 2170390 ähnliche Kachel13 6244400 ähnliche Kachel23 12823433 ähnliche Kachel33 14605005 ähnliche Kachel04 5062684 ähnliche Kachel14 3816248 ähnliche Kachel24 4145213 ähnliche Kachel34 2697508 ähnliche Kachel05 1315338 ähnliche Kachel15 2761487 ähnliche Kachel25 2958611 ähnliche Kachel35 2169876
Filminhalt: Jake, Brian Anna sind seit der 8. Klasse die besten Freunde. Das liegt daran, dass die beiden Jungs mal mächtig Ärger mit einem schwerem Zeitgenossen hatten, den Anna kurzerhand mit einem gezieltem Tritt in die Weichteile erledigte. Von da an sind die drei immer durch gemeinsam durch die Straßen New Yorks gezogen und haben ihre Kindheit verlebt.
Doch dann passiert es: Anna zieht nach Kalifornien um und so geht die Freundschaft in die Brüche. Brian wird katholischer Priester und Jake wird Rabbi. Ihre beiden Gemeinden haben sie fest im Griff, beide versuchen durch unkonventionelle Methoden mehr Leute in ihren Gottesdienst zu kriegen und beide sind auch erfolgreich.
Die Jahre ziehen ins Land, als Brian auf einmal einen Anruf von Anna bekommt. Sie ist geschäftlich in New York und würde gerne beide wiedersehen. Und so passiert, dass sich auf einmal alle drei wieder gegenüberstehen. Natürlich fühlen sie sich nicht nur geistig zu ihr hingezogen, sondern auch körperlich. Der Rabbi hat jedoch das Problem, dass sie keine Jüdin ist und der Priester darf natürlich nicht. Für allerlei Verwicklungen ist also gesorgt.