Filmplakat: Auf den ersten Blick (1998)

Plakat zum Film: Auf den ersten Blick
Kinoplakat: Auf den ersten Blick
Deutscher Titel:Auf den ersten Blick
Originaltitel:At First Sight
Produktion:USA (1998)
Deutschlandstart:10. Juni 1999
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:841 x 1190 Pixel, 258.6 kB
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=513"></script>
Farbwähler #513 ähnliche Gesamtfarbe 3880744 ähnliche Kachel00 4275749 ähnliche Kachel10 4144163 ähnliche Kachel20 4865318 ähnliche Kachel30 5125669 ähnliche Kachel01 2828569 ähnliche Kachel11 7170373 ähnliche Kachel21 5986364 ähnliche Kachel31 5262640 ähnliche Kachel02 3881256 ähnliche Kachel12 9802355 ähnliche Kachel22 4670767 ähnliche Kachel32 4999472 ähnliche Kachel03 4867887 ähnliche Kachel13 4078374 ähnliche Kachel23 4407337 ähnliche Kachel33 2039319 ähnliche Kachel04 920845 ähnliche Kachel14 1577748 ähnliche Kachel24 1511954 ähnliche Kachel34 1052688 ähnliche Kachel05 1710618 ähnliche Kachel15 2763306 ähnliche Kachel25 2829099 ähnliche Kachel35 1973790

Ausgewählte Kaufprodukte

Auf den ersten BlickAuf den ersten Blick
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Filminhalt: Amy (Mira Sorvino) arbeitet in einem New Yorker Architekturbüro. Sie hat einen Auftrag in den Sand gesetzt und so rät ihr eine Kollegin zur Entspannung in einem Sporthotel irgendwo in der Wildnis Amerikas. Da sie Abstand gewinnen möchte, nimmt Amy diese Chance wahr und begibt sich zu diesem Hotel, in welchem sie sich Massagetermine geben läßt, um mal so richtig auszuspannen.
Bei ihrer ersten Massage lernt sie Virgil (Val Kilmer) kennen, und während er sie massiert kommt alles aus ihr heraus: Erst fängt sie an zu weinen. Dann massiert er sie so, daß sie einschläft. Als sie wieder aufwacht verfolgt sie Virgil bis zu seinem Bus. Hier erfährt Amy, daß Virgil blind ist, doch er muntert sie auf seine humoristische Weise auf.
Nachdem Virgil seiner Schwester in seinem Haus davon erzählt, daß er eine Frau kennengelernt hat, ist sie beunruhigt, doch alles geht weiter seinen Gang. Am nächsten Tag treffen sich Virgil und Amy wieder bei der Massage und kommen sich näher. Daraufhin erleben die beiden, jeder auf seine Weise eine vollkommen neue Welt: Virgil erklärt Amy während eines Regenschauers, was dieser ihm alles verrät und Amy lernt die Welt von einer anderen Seite zu sehen.
Aber Amy muss wieder nach New York, um sich um ein Projekt zu kümmern. Auf einmal sprüht sie vor Ideen und alle sind begeistert von ihrem Engagement. Sie erzählt ihnen von Virgil, doch alle stehen der Beziehung skeptisch gegenüber. Während ihres nächsten Besuchs bei Virgil sieht sie in einem Fotoalbum einen Artikel, der davon handelt, wie man Blinde wieder sehen lassen kann. Sie erkundigt sich bei dem zuständigen Arzt und kann Virgil und seiner Schwester die Möglichkeit unterbreiten, geheilt zu werden. Jedoch hält Virgils Schwester nicht viel von Amy und auch Virgil ist zunächst skeptisch, doch dann läßt er sich operieren.
Nach der Operation kann er tatsächlich wieder sehen, und es folgt ein langer Anpassungsprozeß, der sehr schwierig für Virgil ist und zu Streitigkeiten mit Amy führt...