Filmplakat: Creep (2004)

Plakat zum Film: Creep
Filmplakat: Creep
Deutscher Titel:Creep
Originaltitel:Creep
Produktion:Großbritannien, Deutschland (2004)
Deutschlandstart:10. März 2005
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 111.3 kB
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=3352"></script>
Farbwähler #3352 ähnliche Gesamtfarbe 6636075 ähnliche Kachel00 2037518 ähnliche Kachel10 4662551 ähnliche Kachel20 10244145 ähnliche Kachel30 4007452 ähnliche Kachel01 5389616 ähnliche Kachel11 6241055 ähnliche Kachel21 12155202 ähnliche Kachel31 9526837 ähnliche Kachel02 5126700 ähnliche Kachel12 3614750 ähnliche Kachel22 10971963 ähnliche Kachel32 5386527 ähnliche Kachel03 9400660 ähnliche Kachel13 7363402 ähnliche Kachel23 4407345 ähnliche Kachel33 4473140 ähnliche Kachel04 11237192 ähnliche Kachel14 12943940 ähnliche Kachel24 4925465 ähnliche Kachel34 3218194 ähnliche Kachel05 6435614 ähnliche Kachel15 8537381 ähnliche Kachel25 3612179 ähnliche Kachel35 2628371
CreepNach einer langen Nacht in der Londoner City begibt sich Kate auf den Nachhauseweg. Völlig übermüdet schläft sie in der U-Bahn-Station ein. Als sie aufwacht, muss sie feststellen, dass sie nicht nur die letzte U-Bahn verpasst hat ...Creep bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Jeepers CreepersJeepers Creepers
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
12 EUR
CreepCreep
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
12 EUR
Nacht der CreepsNacht der Creeps
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
18 EUR
CreepCreep
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
18 EUR
Filminhalt: Mitternacht. Als Kate (Franka Potente), eine in London lebende Deutsche und bekennende Yuppie nachts in der Tube-Station "Charing Cross" auf die letzte U-Bahn wartet, döst sie unversehens ein. Sie erwacht erst, als der Zug längst abgefahren und der Bahnhof menschenleer ist; die Rolltreppen sind abgeschaltet und alle Ausgänge sind vergittert. Dann fährt doch noch ein Zug ein, den Kate erleichtert besteigt - um festzustellen, dass dieser kurz darauf noch in Sichtweite des Bahnhofs stehen bleibt. Damit nicht genug: Ihr Kollege Guy (Jeremy Sheffield) ist mit im Zug und versucht, sie zu vergewaltigen. In letzter Sekunde wird Guy von Kate weg aus der Bahn gezerrt und brutal zugerichtet. Daraufhin hört Kate dumpfe Schritte und ein schweres Atmen. Ihrem Instinkt folgend springt sie auf die Gleise und rennt so schnell wie möglich zurück zum Bahnhof. Doch für Kate und einige Menschen, die sie auf ihrer Flucht treffen wird, hat der Alptraum eben erst begonnen...