Filmplakat: Mathilde - Eine große Liebe (2004)

Plakat zum Film: Mathilde - Eine große Liebe
Filmplakat: Mathilde - Eine große Liebe

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Mathilde - Eine große Liebe
Originaltitel:long dimanche de fiançailles, Un
Produktion:Frankreich (2004)
Deutschlandstart:27. Januar 2005
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 76.1 kB
Schlagworte: Marion Cotillard, Jodie Foster, Audrey Tautou
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=3116"></script>
Farbwähler #3116 ähnliche Gesamtfarbe 5190930 ähnliche Kachel00 6110992 ähnliche Kachel10 6901268 ähnliche Kachel20 7492118 ähnliche Kachel30 6437650 ähnliche Kachel01 5190928 ähnliche Kachel11 3480586 ähnliche Kachel21 6899225 ähnliche Kachel31 853762 ähnliche Kachel02 13145897 ähnliche Kachel12 8674076 ähnliche Kachel22 11698217 ähnliche Kachel32 2693128 ähnliche Kachel03 10577692 ähnliche Kachel13 8671258 ähnliche Kachel23 2298631 ähnliche Kachel33 5123601 ähnliche Kachel04 2891539 ähnliche Kachel14 3680795 ähnliche Kachel24 3154712 ähnliche Kachel34 3613972 ähnliche Kachel05 722178 ähnliche Kachel15 1444612 ähnliche Kachel25 1510148 ähnliche Kachel35 787714
Mathilde - Eine große LiebeIm Jahr 1919 war Mathilde 19 Jahre alt. Zwei Jahre zuvor war ihr Verlobter Manech zur Front an der Somme aufgebrochen. Wie Millionen andere starb er ´auf dem Feld der Ehre´. So steht es zumindest in den offiziellen Berichten ...Mathilde - Eine große Liebe bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

MathildeMathilde
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
MathildeMathilde
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Filminhalt: Wir befinden uns im Frankreich kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs: Die Welt der Mathilde (Tautoo) ist alles andere als fabelhaft, seit ihr Verlobter Manech (Gaspard Ulliel) nicht aus dem Krieg heimkam. Der offiziellen Version zufolge starb er im Januar 1917 auf dem Schlachtfeld zwischen dem französischen Schützengraben Bing au Crépuscule (etwa: "Peng! In der Dämmerung") und einer deutschen Stellung. Offensichtlich, so der grausame Verdacht, wurde er von den eigenen Militärs gemeinsam mit vier anderen Soldaten in den sicheren Tod geschickt, nachdem er zuvor wegen Selbstverstümmelung vom Kriegsgericht verurteilt worden war.
Die Handlung springt zwischen den grausamen Kriegsereignissen und der beschaulichen Nachkriegszeit in der ländlichen Bretagne, wo Mathilde gemeinsam mit Tante und Onkel lebt, hin und her: Mathilde will sich mit der niederschmetternden Nachricht von dem verstorbenen Geliebten nicht zufrieden geben. Sie engagiert einen Privatdetektiv (Ticky Holdago) und stellt zusätzlich eigene Nachforschungen an, um der ganzen Wahrheit auf die Spur zu kommen. Getrieben wird sie von ihrem unerschütterlichen Glauben, Manech könnte in dem chaotischen Schlachtgewirr vielleicht doch überlebt haben.