Filmplakat: Keinohrhasen (2007)

Plakat zum Film: Keinohrhasen
Filmplakat: Keinohrhasen

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Keinohrhasen
Originaltitel:Keinohrhasen
Produktion:Deutschland (2007)
Deutschlandstart:20. Dezember 2007
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:493 x 700 Pixel, 95.4 kB
Schlagworte: BerlinZu Beginn des 20sten Jahrhunderts gehörte die deutsche Hauptstadt zu den pulsierenden Metropolen der Welt. Kein Wunder also, dass Berlin bereits in f..., Til SchweigerDer deutsche Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor Til Schweiger wurde am 19. Dezember 1963 in Freiburg geboren und gilt als einer der ..., Matthias Schweighöfer, Christian Tramitz, Nora Tschirner, Jürgen Vogel
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=27086"></script>
Farbwähler #27086 ähnliche Gesamtfarbe 11836057 ähnliche Kachel00 16250870 ähnliche Kachel10 16119283 ähnliche Kachel20 16185076 ähnliche Kachel30 15723242 ähnliche Kachel01 16513786 ähnliche Kachel11 16645629 ähnliche Kachel21 15131108 ähnliche Kachel31 15591658 ähnliche Kachel02 8611427 ähnliche Kachel12 15127503 ähnliche Kachel22 14925752 ähnliche Kachel32 13415088 ähnliche Kachel03 11573914 ähnliche Kachel13 12162962 ähnliche Kachel23 13608862 ähnliche Kachel33 11768722 ähnliche Kachel04 9136235 ähnliche Kachel14 10190462 ähnliche Kachel24 8544609 ähnliche Kachel34 8676196 ähnliche Kachel05 4523013 ähnliche Kachel15 4853005 ähnliche Kachel25 4787468 ähnliche Kachel35 4195588

Ausgewählte Kaufprodukte

KeinohrhasenKeinohrhasen
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
24 EUR
Filminhalt: Ludo (Til Schweiger) ist Sensationsreporter für das "Blatt" und somit hauptberuflich immer auf der Jagd nach dem neuesten Interview und Schlagzeilenfoto aus der Prominentenwelt. Seine Freizeit dagegen verbringt er bevorzugt in den Betten seiner vielen One-Night-Stands, bei deren Anzahl er locker mit James Bond mithalten kann. Doch dann bricht seine Karriere buchstäblich unter ihm zusammen, als der Versuch, das neueste Fotos zu ergattern, in einem Eklat endet. Zu 300 Sozialstunden verdonnert, findet er sich plötzlich in einer Kindertagesstätte wieder, deren Leiterin Anna (Nora Tschirner) nicht nur das Gegenteil all seiner heißen Dates ist, sondern mit ihm auch noch eine Rechnung zu begleichen hat. Da ein Anruf beim Bewährungshelfer genügt, um Ludo ins Gefängnis zu bringen, ist er Anna letztlich ausgeliefert, was diese nutzt, um ihm gehörig das Leben schwer zu machen. Da sich aber Gegensätze bekanntlich anziehen und auch Ludo erkennen muss, dass das Leben noch mehr als nur Sex zu bieten hat, hegen die beiden schon bald mehr als nur Sympathien füreinander. Doch zwischen dem Macho und der grauen Maus liegt noch ein weiter Weg, auf dem beide in so manches Fettnäpfchen treten.