Filmplakat: Fahrenheit 9/11 (2004)

Plakat zum Film: Fahrenheit 9/11
Filmplakat: Fahrenheit 9/11

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Fahrenheit 9/11
Originaltitel:Fahrenheit 9/11
Produktion:USA (2004)
Deutschlandstart:29. Juli 2004
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 87.3 kB
Schlagworte: Michael Moore
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2678"></script>
Farbwähler #2678 ähnliche Gesamtfarbe 11238206 ähnliche Kachel00 852225 ähnliche Kachel10 1968902 ähnliche Kachel20 5711378 ähnliche Kachel30 2427395 ähnliche Kachel01 11823938 ähnliche Kachel11 12021829 ähnliche Kachel21 13072196 ähnliche Kachel31 8601117 ähnliche Kachel02 11568184 ähnliche Kachel12 12353079 ähnliche Kachel22 14264403 ähnliche Kachel32 13674317 ähnliche Kachel03 13940573 ähnliche Kachel13 15254888 ähnliche Kachel23 13870418 ähnliche Kachel33 13610575 ähnliche Kachel04 12882505 ähnliche Kachel14 13660991 ähnliche Kachel24 13530945 ähnliche Kachel34 13932617 ähnliche Kachel05 11046722 ähnliche Kachel15 13543258 ähnliche Kachel25 13740122 ähnliche Kachel35 13017421
Fahrenheit 9/11Moore erläutert anhand einer Mischung aus Fakten und Kollagen wie der US-Regierung nach den Anschlägen vom 11. September daran gelegen war, den Irak in den Fokus zu rücken, obwohl die Gefahr offensichtlich von Afghanistan ausging ...Fahrenheit 9/11 bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Fahrenheit 9/11Fahrenheit 9/11
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
16 EUR
Fahrenheit 9/11Fahrenheit 9/11
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Der schlimmste terroristische Anschlag ihrer Geschichte erschütterte die USA am 11.09.2001 und veränderte das Leben der US-Amerikaner grundlegend. Und wie reagierte der US-Präsident George W. Bush darauf? Er zettelte einen Krieg gegen den Irak und Saddam Hussein zur Vergeltung an!
In Fahrenheit 9/11 dreht sich alles um George W. Bush und dessen Regierungszeit; beginnend mit der Wahl, die er knapp gewann, wenngleich die Methoden dafür auch fraglich sind, bis hin zum Irak-Krieg und dessen Folgen. Der Film gewährt Einblicke in die politischen und geschäftlichen Verbindungen der Bush-Familie zu den Saudis und die Investitionen, welche die Saudis in den USA getätigt haben. Moore zeigt Bush als unfähigen Staatsmann, der mehr auf seinen Urlaub bedacht ist, als auf seine Amtsgeschäfte. Er stellt Thesen auf, warum Bush eher auf einen Krieg mit dem Irak bedacht ist, als Osama Bin Laden, den eigentlichen Schuldigen, der aus Saudi-Arabien stammt, und seine Anhänger zu verfolgen. Weiterhin thematisiert der Film die Methoden, mit denen Soldaten für den Irak-Krieg rekrutiert wurden und welche Folgen der Krieg für sie und ihre Familien hatte. Schließlich wird auch noch näher beleuchtet, mit welchen Mitteln die Bürgerrechte der US-Bürger unter Berufung auf den Terroranschlag untergraben wurden.