Filmplakat: Samaria (2004)

Plakat zum Film: Samaria
Filmplakat: Samaria

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Samaria
Originaltitel:Samaria
Produktion:Südkorea (2004)
Deutschlandstart:09. Dezember 2004
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:488 x 700 Pixel, 56.2 kB
Kommentar:Berlinale Plakat
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2428"></script>
Farbwähler #2428 ähnliche Gesamtfarbe 15920366 ähnliche Kachel00 16049382 ähnliche Kachel10 15853291 ähnliche Kachel20 16446197 ähnliche Kachel30 16446969 ähnliche Kachel01 16711422 ähnliche Kachel11 13084838 ähnliche Kachel21 15783640 ähnliche Kachel31 16447225 ähnliche Kachel02 16514044 ähnliche Kachel12 15327977 ähnliche Kachel22 15986418 ähnliche Kachel32 16711422 ähnliche Kachel03 15658736 ähnliche Kachel13 14671069 ähnliche Kachel23 14736606 ähnliche Kachel33 15592685 ähnliche Kachel04 16251132 ähnliche Kachel14 15460074 ähnliche Kachel24 15657194 ähnliche Kachel34 16645629 ähnliche Kachel05 16382200 ähnliche Kachel15 16316151 ähnliche Kachel25 16316150 ähnliche Kachel35 16382457
Filminhalt: Yeo-Jin (Kwak Ji-Min) und ihre Freundin Jae-Young (Seo Min-Jung) sind Schülerinnen, verdienen sich aber Geld als Prostituierte von meist sehr viel älteren Freiern. Ihr Ziel ist es, mit dem gesparten Geld Korea in Richtung Europa zu verlassen. Yeo-Jin hat mit dieser Tätigkeit zunehmend Probleme, obwohl sie nur die Buchhalterin der beiden ist, Schmiere steht und die Kontakte anbahnt. Ihre Freundin sieht ihre Tätigkeit hingegen als echten Liebesdienst an den oft emotional sehr erkalteten Männern. Sie bleibt immer fröhlich und gelöst. Dann verliebt sich Jae-Young sogar in einen ihrer Kunden, der Musiker ist. Yeo-Jin reagiert verärgert über soviel Intimität und sagt daraufhin die nächste Verabredung der beiden ab.
Kurze Zeit später unterläuft ihr ein verhängnisvoller Fehler: Sie übersieht die Polizisten, die das Liebeshotel stürmen, Jae-Young springt aus einem Fenster und wird tödlich verletzt.
Obwohl das Geschehen nicht wieder aufzuheben ist, versucht Yeo-Jin auf ihre Art einen Teil der Ereignisse rückgängig zu machen: Sie trifft sich mit den sorgfältig im Büchlein festgehaltenen ehemaligen Freiern ihrer Freundin und zahlt ihnen nach einer Liebesnacht ihr Geld zurück. Doch durch einen Zufall kommt ihr überbehütender Vater dahinter, der Kriminalpolizist ist...