Filmplakat: Abgefahren (2004)

Plakat zum Film: Abgefahren
Filmplakat: Abgefahren
Deutscher Titel:Abgefahren
Originaltitel:Abgefahren
Produktion:Deutschland (2004)
Deutschlandstart:01. April 2004
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:494 x 700 Pixel, 98.9 kB
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2404"></script>
Farbwähler #2404 ähnliche Gesamtfarbe 8286563 ähnliche Kachel00 1907740 ähnliche Kachel10 3353382 ähnliche Kachel20 9798257 ähnliche Kachel30 4734516 ähnliche Kachel01 4996147 ähnliche Kachel11 12295555 ähnliche Kachel21 14866381 ähnliche Kachel31 12031865 ähnliche Kachel02 11308402 ähnliche Kachel12 11704455 ähnliche Kachel22 12435145 ähnliche Kachel32 10983305 ähnliche Kachel03 9406337 ähnliche Kachel13 7964308 ähnliche Kachel23 8877940 ähnliche Kachel33 6971234 ähnliche Kachel04 5586747 ähnliche Kachel14 8282931 ähnliche Kachel24 8548669 ähnliche Kachel34 5526846 ähnliche Kachel05 6312527 ähnliche Kachel15 7301467 ähnliche Kachel25 7170649 ähnliche Kachel35 5921100
Abgefahren - Mit Vollgas in die LiebeWenn sie nicht gerade den Käfer ihrer Mutter aufmotzt, träumt die 20-jährige Autonärrin Mia von einer Rennfahrer-Karriere. Durch ihr Händchen für alles, was einen Motor hat, findet sie Zugang zu geheimen Autorennen und verliebt sich in Cosmo.Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Abgefahren - Mit Vollgas in die LiebeAbgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Abgefahren - Mit Vollgas durchs LebenAbgefahren - Mit Vollgas durchs Leben
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Abgefahren - Mit Vollgas in die LiebeAbgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Mia (Felicitas Woll) hat einen großen Traum: Sie will unbedingt ihrem Rallye-Führerschein machen, um am großen Rennen von Dakar durch die marokkanische Wüste teilzunehmen. Zum Erreichen dieses Ziels schlägt sie sich mit kleinen Jobs durch, während sie in ihrer Freizeit den Käfer ihrer Mutter (Sissi Perlinger) frisiert.
Per Zufall gerät sie eines Tages an die heißblütige Sherin (Nina Tenge) und den widerlichen Macho Cosmo (Sebastin Ströbel), die sich bei illegalen Autorennen erbitterte Duelle liefern. Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten wird sie langsam in Sherins Team aufgenommen und bekommt so zum ersten Mal Rallyeluft zu schnuppern.
Aber selbst mit vereinter Frauenpower haben sie keine Chance, denn Cosmo scheint den ersten Platz für sich gepachtet zu haben. Als wäre das nicht genug, lässt er zudem nicht locker, sich an Mia 'ranzumachen. Die ist allerdings nicht besonders begeistert davon, denn erstens ist die Situation ständig von seiner Position als unangefochtener Champ überschattet, außerdem gibt es ohnehin schon genug Spannungen im Team, da Sherins Freundin Liane (Rebecca Mosselmann) nicht mit ihrem Status als Cosmos Ex-Freundin klarkommt.
So schreitet die Zeit immer weiter voran und das entscheidende Rennen auf dem Gelände eines stillgelegten Flughafens rückt immer näher, bei dem auch Talentsucher einer großem Autofirma anwesend sein werden. Aber die Probleme häufen sich, denn es gibt Ärger mit der Polizei und somit mit dem Auto, das Geld wird immer knapper und Cosmo wird immer aufdringlicher.
Aber ein Traum, wenn er nur stark genug ist, lässt sich keine unüberwindbaren Steine in den Weg seiner Erfüllung legen. Außerdem wissen wir ja spätestens seit dem Schuh des Manitu: "Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her..."