Filmplakat: Timeline (2003)

Plakat zum Film: Timeline
Filmplakat: Timeline
Deutscher Titel:Timeline
Originaltitel:Timeline
Produktion:USA (2003)
Deutschlandstart:11. März 2004
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:499 x 700 Pixel, 108.5 kB
Schlagworte: Floating HeadsEigentlich sind die "Floating Heads" eine Untergruppe des Star-Plakates. Auf ihnen steht der Star des Films im Vordergrund. Und wenn es mehrere Stars ..., Gerard Butler, Paul Walker
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2268"></script>
Farbwähler #2268 ähnliche Gesamtfarbe 7355185 ähnliche Kachel00 1838601 ähnliche Kachel10 3281935 ähnliche Kachel20 5184789 ähnliche Kachel30 2363660 ähnliche Kachel01 2560783 ähnliche Kachel11 7480348 ähnliche Kachel21 11099202 ähnliche Kachel31 6497819 ähnliche Kachel02 9251353 ähnliche Kachel12 9120540 ähnliche Kachel22 11753272 ähnliche Kachel32 9976353 ähnliche Kachel03 14441758 ähnliche Kachel13 13658918 ähnliche Kachel23 14648626 ähnliche Kachel33 15568931 ähnliche Kachel04 5847138 ähnliche Kachel14 6570843 ähnliche Kachel24 7951987 ähnliche Kachel34 5713745 ähnliche Kachel05 2302786 ähnliche Kachel15 3421263 ähnliche Kachel25 3684178 ähnliche Kachel35 2368579
TimelineEin Forscherteam aus Historikern und Architekten arbeitet in Frankreich an Ausgrabungen der Burg La Roque. Gesponsert wird die Tätigkeit von der Firma ITC. Man gerät in helle Aufregung, als der Professor von einem Besuch bei ITC nicht mehr zurückkehrt.Timeline bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

TimelineTimeline
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
12 EUR
TimelineTimeline
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
TimelineTimeline
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Ein Archäologieteam unter der Leitung von Prof. Johnston (Billy Connolly) arbeitet an der Ausgrabung und Freilegung der Burg Castlegard, einer französischen Festung, die 1357 Schauplatz einer Schlacht zwischen Franzosen und Engländern wurde.
Für Prof. Johnston bedeutet das Projekt die Vollendung seines Lebenswerkes. Als es aber zu Komplikationen mit den Geldgebern des Projektes, der International Technology Corporation (ITC), kommt, beschließt er, zu deren Hauptquartier nach New Mexico zu fliegen um ein paar Antworten zu bekommen.
Nur wenige Tage darauf entdecken seine Studentin Kate (Frances O'Connor) und sein Sohn Chris (Paul Walker) einen bisher verborgenen Kirchenraum, der 600 Jahre lang versiegelt war. Aber als sei dieser Fund noch nicht außergewöhnlich genug, tun sich noch zwei weitere Fundstücke auf: ein Brillenglas, das es in der Form im Mittelalter noch unmöglich gegeben haben kann, und zudem noch ein auf Pergament geschriebener Hilferuf Prof. Johnstons. Beide Fundstücke werden nach eingehender Analyse auf ca. 600 Jahre Alter beziffert. Nach einem Anruf beim ITC stellt sich prompt heraus, dass der Professor als vermisst gilt. Kurz entschlossen fährt man nach New Mexico, um dem Rätsel auf den Grund zu gehen.
Dort angekommen, erfahren die Forscher vom Leiter des ITC, Robert Doniger (David Thewlis), dass Prof. Johnston Opfer eines technischen Fehlers wurde:
Das ITC hat ein Gerät entwickelt, mit dem man Gegenstände oder Personen in Datenströme verwandeln und dann an ein Schwestergerät anderenorts schicken kann. Leider funktioniert der Apparat nicht wie geplant, denn die bisher damit transportierten Personen kamen nicht am Zielort sondern im Frankreich des 14. Jahrhunderts an. Und zwar genau in Castlegard, der heutigen Ausgrabungsstätte, womit sich die Gründe für die großzügige finanzielle Unterstützung auftun.
Nun ist es an Chris, Kate und einigen weiteren Mitarbeitern sowohl des Professors als auch des ITC, in die Vergangenheit zu reisen und den Verschollenen zu retten. Doch womit niemand gerechnet hat: Ankunftstag ist der 2. April, der Tag vor dem großen Kampf zwischen Franzosen und Engländern, bei dem Castlegard zur Ruine wurde...