Filmplakat: Freaky Friday (2003)

Plakat zum Film: Freaky Friday
Filmplakat: Freaky Friday

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Freaky Friday
Originaltitel:Freaky Friday
Produktion:USA (2003)
Deutschlandstart:11. Dezember 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 79.6 kB
Schlagworte: Jamie Lee Curtis
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2260"></script>
Farbwähler #2260 ähnliche Gesamtfarbe 13810619 ähnliche Kachel00 15260385 ähnliche Kachel10 14930908 ähnliche Kachel20 14930909 ähnliche Kachel30 15655912 ähnliche Kachel01 16053237 ähnliche Kachel11 11834247 ähnliche Kachel21 14533825 ähnliche Kachel31 15838895 ähnliche Kachel02 14606047 ähnliche Kachel12 6510163 ähnliche Kachel22 13408917 ähnliche Kachel32 15506842 ähnliche Kachel03 15790320 ähnliche Kachel13 4671305 ähnliche Kachel23 11371646 ähnliche Kachel33 15900832 ähnliche Kachel04 15592684 ähnliche Kachel14 12754831 ähnliche Kachel24 14735059 ähnliche Kachel34 13280160 ähnliche Kachel05 14342616 ähnliche Kachel15 14603987 ähnliche Kachel25 15263462 ähnliche Kachel35 14474203
Freaky Friday - Ein voll verrückter FreitagDr. Tess Coleman und ihre fünfzehnjährige Tochter Anna kommen nicht gut miteinander aus. Ihr Geschmack unterscheidet sich praktisch in jeder Hinsicht, seien es Kleider, Frisuren, Musik oder Ansichten ...Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Freaky FridayFreaky Friday
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
10 EUR
Freaky FridayFreaky Friday
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
15 EUR
Freaky FridayFreaky Friday
Sonderplakat gerollt
24 EUR
Freaky FridayFreaky Friday
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Tess Coleman (Jamie Lee Curtis) und ihre 15-jährige Tochter Annabell (Lindsay Lohan) liegen sich ständig in den Haaren. Mutter Tess, eine karrierebewusste Psychotherapeutin, bringt ihren Patienten wesentlich mehr Verständnis entgegen als der eigenen Tochter. An der passt ihr eigentlich gar nichts: die Klamotten, ihre Rockband, die schulischen Leistungen und das Betragen in der Schule und Zuhause - alles stark verbesserungsbedürftig.
Andersrum macht es Annabell aber ihrer Mutter auch nicht leicht: Sie streitet ständig mir ihrem kleinen Bruder Harry (Ryan Malgarini), landet im Laufe einer Woche wegen Aufsässigkeit mehrfach beim Nachsitzen und lehnt den neuen Freund Ryan (Mark Harmon) ihrer alleinerziehenden Mutter vehement ab.
Am Donnerstagabend beim gemeinsamen Essen im Chinarestaurant eskaliert der Streit. Doch am nächsten Morgen finden sich beide überraschend im Körper der anderen wieder. - Ein Erlebnis mit überraschenden Perspektiven an einem total verrückten Freitag, denn Tess möchte eigentlich ihren Ryan heiraten und Annabell mit ihrer Rockband bei einem Contest auftreten...