Filmplakat: Herr Lehmann (2003)

Plakat zum Film: Herr Lehmann
Kinoplakat: Herr Lehmann
Deutscher Titel:Herr Lehmann
Originaltitel:Herr Lehmann
Produktion:Deutschland (2003)
Deutschlandstart:02. Oktober 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 103.2 kB
Schlagworte: BerlinZu Beginn des 20sten Jahrhunderts gehörte die deutsche Hauptstadt zu den pulsierenden Metropolen der Welt. Kein Wunder also, dass Berlin bereits in f..., Christian Ulmen, Christoph Waltz
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2223"></script>
Farbwähler #2223 ähnliche Gesamtfarbe 8089690 ähnliche Kachel00 13211510 ähnliche Kachel10 14142637 ähnliche Kachel20 14604218 ähnliche Kachel30 12301985 ähnliche Kachel01 3939092 ähnliche Kachel11 3417116 ähnliche Kachel21 4011566 ähnliche Kachel31 3420205 ähnliche Kachel02 5906708 ähnliche Kachel12 4206122 ähnliche Kachel22 2630948 ähnliche Kachel32 5526618 ähnliche Kachel03 10199733 ähnliche Kachel13 11051687 ähnliche Kachel23 8421252 ähnliche Kachel33 10000797 ähnliche Kachel04 5067360 ähnliche Kachel14 11773251 ähnliche Kachel24 7828559 ähnliche Kachel34 7961982 ähnliche Kachel05 4607067 ähnliche Kachel15 9997618 ähnliche Kachel25 10588445 ähnliche Kachel35 8746770
Herr LehmannWir schreiben das Jahr 1989: Berlin-Kreuzberg SO36 ist ein kleiner Kosmos in einer riesigen Galaxie, schon das angrenzende Kreuzberg 61 ist befremdendes Ausland, Charlottenburg ein anderer Kontinent und die DDR ein fremder Planet ...Herr Lehmann bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR
Filminhalt: Westberlin 1989 kurz vor dem Mauerfall: Frank Lehmann (Christian Ulmen) lebt im Stadtteil Berlin-Kreuzberg SO36, welcher direkt an der Mauer liegt und war bis jetzt mit seinem Leben auch ganz zufrieden. Er arbeitet in einer Kneipe hinterm Tresen und seine Freizeit verbringt er am liebsten damit, mit seinen Bekannten und besonders seinem besten Freund, dem Künstler Karl (Detlev Buck), nach der Arbeit bei einigen Gläsern Bier noch einen Schwatz zu halten. Die Mauer um Westberlin sieht er weniger als etwas, das ihn einsperrt, sondern vielmehr als etwas, das alle von seiner kleinen Welt fern hält. Doch leider wird Franks Idylle seit geraumer Zeit getrübt, denn er steht kurz vor seinem 30sten Geburtstag und alle nennen ihn deshalb nur noch "Herr Lehmann", was Frank überhaupt nicht passt. Nicht nur, dass Frank sich langsam Gedanken über sein Alter und das, was er im Leben erreicht hat, macht, zusätzlich verliebt er sich noch in die Köchin Katrin (Katja Danowski) aus einer benachbarten Kneipe, weiß aber nicht, wie er an sie herankommen soll. Außerdem haben auch noch Franks Eltern, die denken, er wäre der Geschäftsführer eines guten Restaurants, angekündigt, ihn besuchen zu wollen. So gerät Herr Lehmanns heile Welt immer mehr aus den Fugen...