Filmplakat: Chihiros Reise ins Zauberland (2001)

Plakat zum Film: Chihiros Reise ins Zauberland
Filmposter: Chihiros Reise ins Zauberland
Deutscher Titel:Chihiros Reise ins Zauberland
Originaltitel:Sen to Chihiro no kamikakushi
Produktion:USA, Japan (2001)
Deutschlandstart:19. Juni 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:493 x 700 Pixel, 80.6 kB
Schlagworte: Goldener Bär: Bester Film, Studio Ghibli ghibliworld.de - Ein Fanblog für das Studio Ghibli Studio Ghibli in der deutschen Wikipedia Ghibli Wiki - Blick in die Seele der japanischen K...
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2063"></script>
Farbwähler #2063 ähnliche Gesamtfarbe 4205886 ähnliche Kachel00 1642804 ähnliche Kachel10 2299703 ähnliche Kachel20 3416123 ähnliche Kachel30 1380404 ähnliche Kachel01 333119 ähnliche Kachel11 5979957 ähnliche Kachel21 1251898 ähnliche Kachel31 2570045 ähnliche Kachel02 860492 ähnliche Kachel12 9068625 ähnliche Kachel22 1051445 ähnliche Kachel32 1252683 ähnliche Kachel03 3941958 ähnliche Kachel13 11234907 ähnliche Kachel23 4333368 ähnliche Kachel33 2496571 ähnliche Kachel04 4534325 ähnliche Kachel14 10248017 ähnliche Kachel24 3940148 ähnliche Kachel34 6897978 ähnliche Kachel05 1906999 ähnliche Kachel15 10114897 ähnliche Kachel25 5321017 ähnliche Kachel35 4993580

Ausgewählte Kaufprodukte

Chihiros Reise ins ZauberlandChihiros Reise ins Zauberland
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
12 EUR
Chihiros Reise ins ZauberlandChihiros Reise ins Zauberland
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Chihiros Reise ins ZauberlandChihiros Reise ins Zauberland
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
28 EUR
Filminhalt: Die zehnjährige Chihiro sitzt schmollend im Auto ihrer Eltern auf der Fahrt zum neuen Wohnort der Familie in einem Vorort Tokios. Sie ist sehr traurig die alten Freunde hinter sich zu lassen. Auf einer schmalen Straße falsch abgebogen, stehen sie plötzlich vor einem geheimnisvollen Tunnel, den die Eltern neugierig sofort erkunden wollen. Am anderen Ende des Ganges stoßen sie auf einen scheinbar verlassenen alten Vergnügungspark, wo aus einem Restaurant der verführerische Duft frischer Speisen herüberweht. Mit großem Appetit stürzen sich die beiden Erwachsenen sofort auf die köstlichen Gerichte und schlagen sich den Bauch voll.
Leider ahnen sie nicht, dass sie durch den Tunnel in ein Zauberreich gelangt sind, wo alle neu angekommenen Menschen in Schweine verwandelt und nach ordentlicher Mast verspeist werden. Das Reich wird bevölkert von Göttern, Geistern, Hexen und anderen Gestalten, die ein kleines Mädchen ganz schön in Schrecken versetzen können, denn Chihiro gelingt mit Hilfe des Jungen Haku zunächst die Flucht. Dieser verrät ihr auch eine der wichtigsten Überlebensregeln für Menschen in diesem Reich: Sie muss eine Arbeit finden, denn dann kann die böse Hexe Yubaba, die für die Verwandlungen verantwortlich ist, ihr nichts anhaben. Durch einen Trick bekommt sie eine Anstellung im Badehaus von Yubaba, wo die zahlreichen Naturgötter zum Entspannen einkehren. Sie will ihre Eltern befreien, in der Gefahr für immer im Zauberreich gefangen zu sein, da sie ihren eigenen Namen nicht vergessen darf...