Filmplakat: Nicht auflegen (2002)

Plakat zum Film: Nicht auflegen
Kinoplakat: Nicht auflegen
Deutscher Titel:Nicht auflegen
Originaltitel:Phone Booth
Produktion:USA (2002)
Deutschlandstart:07. August 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 95.9 kB
Schlagworte: Colin Farrell, Forest Whitaker
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=2031"></script>
Farbwähler #2031 ähnliche Gesamtfarbe 5657685 ähnliche Kachel00 2236704 ähnliche Kachel10 4278858 ähnliche Kachel20 7109243 ähnliche Kachel30 2634294 ähnliche Kachel01 8480077 ähnliche Kachel11 6708304 ähnliche Kachel21 9542553 ähnliche Kachel31 7240821 ähnliche Kachel02 4996149 ähnliche Kachel12 6312264 ähnliche Kachel22 8354422 ähnliche Kachel32 8621451 ähnliche Kachel03 6314600 ähnliche Kachel13 4080979 ähnliche Kachel23 6514023 ähnliche Kachel33 7174009 ähnliche Kachel04 7432826 ähnliche Kachel14 3160645 ähnliche Kachel24 5067090 ähnliche Kachel34 4674392 ähnliche Kachel05 3877948 ähnliche Kachel15 4331808 ähnliche Kachel25 3551280 ähnliche Kachel35 2435884
Nicht auflegen!Stu Shepard, ein selbstgefälliger New Yorker Medienagent, ruft aus einer Telefonzelle seine Geliebte an. Als er auflegt, das Telefon klingelt und er den Anruf entgegen nimmt, steckt er in der Falle ...Nicht auflegen! bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Nicht auflegenNicht auflegen
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Filminhalt: Stu Shepard (Colin Farrell) ist ein arroganter und wenig erfolgreicher PR-Agent, der sich selbst, vor allem aber seiner Umwelt vormacht, er wäre der größte, beste und erfolgreichste PR-Agent, den sich seine Kunden nur wünschen können. Aus diesem Grund läuft er mit einem modischen Designeranzug, vielen Handys und einem Assistenten bestückt durch die Strassen von New York und erledigt seine Geschäfte über das Telefon. Denn am Telefon ist er wirklich ein Könner, allerdings nur im Lügen und anderen Leuten etwas Vormachen. Während er sich an einem Apparat gerade bei einem Kunden einschleimt, legt er am anderen Apparat eine Zeitungsredaktion rein und am dritten Apparat spricht er noch charmant mit seiner Frau Kelly (Radha Mitchell).
Was Kelly nicht weiß, ist, dass Stu ein Verhältnis mit der jungen Schauspielerin Pamela (Katie Holmes) hat. Diese ruft er immer aus einer der letzten richtigen Telefonzellen New Yorks an, die noch eine verschließbare Tür haben. Als Stu die Telefonzelle eines Tages nach einem Anruf bei Pamela wieder verlassen will, klingelt das Telefon und er hebt gewohnheitsmäßig ab. Doch damit ist Stu in die Falle eines Killers geraten, der ihn aus irgendeinem Fenster eines Hochhauses mit angelegtem Präzisionsgewehr beobachtet. Er weiß alles über Stu und seine Forderung lautet, dass Stu seine Sünden bekennen und bereuen soll. Und wenn er den Hörer auflegt, ist er ein toter Mann...