Filmplakat: Fluch von Darkness Falls, Der (2003)

Plakat zum Film: Fluch von Darkness Falls, Der
Kinoplakat: Fluch von Darkness Falls, Der
Deutscher Titel:Fluch von Darkness Falls, Der
Originaltitel:Darkness Falls
Produktion:USA (2003)
Deutschlandstart:03. April 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 55.8 kB
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=1983"></script>
Farbwähler #1983 ähnliche Gesamtfarbe 2167307 ähnliche Kachel00 65793 ähnliche Kachel10 65793 ähnliche Kachel20 1378565 ähnliche Kachel30 328450 ähnliche Kachel01 65793 ähnliche Kachel11 65793 ähnliche Kachel21 459778 ähnliche Kachel31 722179 ähnliche Kachel02 65793 ähnliche Kachel12 591106 ähnliche Kachel22 788227 ähnliche Kachel32 2952967 ähnliche Kachel03 65793 ähnliche Kachel13 257 ähnliche Kachel23 2165508 ähnliche Kachel33 5774345 ähnliche Kachel04 3287844 ähnliche Kachel14 4603188 ähnliche Kachel24 8996388 ähnliche Kachel34 9454364 ähnliche Kachel05 2693904 ähnliche Kachel15 3482646 ähnliche Kachel25 3614235 ähnliche Kachel35 1050630
Der Fluch von Darkness FallsVor 150 Jahren wurde eine alte Frau in der Kleinstadt Darkness Falls grausam gelyncht, weil man sie zu Unrecht eines Verbrechens beschuldigt hatte. Seither sinnt der Geist der Frau in Gestalt der Furcht erregenden Zahnfee auf Rache ...Der Fluch von Darkness Falls bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Fluch von Darkness Falls, DerFluch von Darkness Falls, Der
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
12 EUR
Filminhalt: Das Märchen der Zahnfee besagt, dass in der Nacht, in dem ein Kind seinen letzten Milchzahn verliert, die Zahnfee kommt und diesen mitnimmt, dafür aber ein Goldstück hinterlässt. Soweit das Märchen.
In der amerikanischen Kleinstadt Darkness Falls geht dies als Schauermärchen um: Denn dort lebte einst eine gute alte Frau, die die Rolle der Zahnfee spielte. Eines Tages wurde sie durch ein Feuer entsetzlich verbrannt und entstellt und trug von da an eine Porzellanmaske, damit niemand ihr Gesicht sehen würde. Als dann 2 Kinder verschwanden, war der Sündenbock leicht gefunden. Kurz vor ihrer Hinrichtung schwor die gute alte Frau, dass sie von nun an statt aus Gutmütigkeit aus Rache kommen würde. Und sollte ein Kind sie bei ihrem Besuch sehen, würde es dies mit dem Leben bezahlen.
Aber die Geschichte wurde zur Legende, die Legende zum Mythos. Und als viele Jahre später der kleine Kyle Walsh (Joshua Anderson) die Zahnfee sieht und diese kurz darauf seine Mutter tötet, dachte natürlich jeder, der kleine Kyle wäre der Täter.
12 Jahre später: Michael Greene (Lee Cormie), der kleine Bruder von Kyles (Chaney Kley) Jugendfreundin Cat (Emma Caulfield) macht den Fehler, in besagter Nacht nicht artig zu schlafen, sondern zu blinzeln. Aus Angst vor der Zahnfee plagen ihn nun verständlicherweise Ängste, was zu Schafstörungen führt. Das Dumme ist nur, dass keiner den Ängsten eines kleinen Jungen glaubt. Doch dann besinnt sich Cat der Tatsache, dass Kyle dieselben Probleme hatte und bittet ihn um Rat. Als einzig Sachkundiger hat der angeblicher Psychopath mit seinen Ratschlägen aber in etwa so viel Erfolg, wie die Ghostbusters... Dann werden immer mehr Leute in die Sache hineingezogen, immer mehr bekommen die Zahnfee zu Gesicht und immer mehr müssen sterben. Und da Kyle immer in der Nähe ist und sich verdächtig macht, beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, die Bewohner, Behörden, die übermächtige Zahnfee und die Dunkelheit. Denn es gibt nur eine Rettung: Immer im Licht bleiben!