Filmplakat: Ghost Ship (2002)

Plakat zum Film: Ghost Ship
Filmplakat: Ghost Ship
Deutscher Titel:Ghost Ship
Originaltitel:Ghost Ship
Produktion:USA, Australien (2002)
Deutschlandstart:23. Januar 2003
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:500 x 700 Pixel, 81 kB
Schlagworte: Karl Urban
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=1922"></script>
Farbwähler #1922 ähnliche Gesamtfarbe 468278 ähnliche Kachel00 270387 ähnliche Kachel10 467500 ähnliche Kachel20 730666 ähnliche Kachel30 199953 ähnliche Kachel01 143708 ähnliche Kachel11 666671 ähnliche Kachel21 602961 ähnliche Kachel31 66579 ähnliche Kachel02 340307 ähnliche Kachel12 66569 ähnliche Kachel22 343386 ähnliche Kachel32 67094 ähnliche Kachel03 67359 ähnliche Kachel13 66572 ähnliche Kachel23 144975 ähnliche Kachel33 257 ähnliche Kachel04 1011576 ähnliche Kachel14 666693 ähnliche Kachel24 744816 ähnliche Kachel34 678251 ähnliche Kachel05 666182 ähnliche Kachel15 1448996 ähnliche Kachel25 1382941 ähnliche Kachel35 593691
Ghost ShipEin Fremder verspricht Murphy, Kapitän des Bergungsschiffes Arctic Warrior, und seiner Crew reichen Gewinn, wenn sie ihm helfen, einen herrenlos treibenden Luxusliner zu bergen. Doch ...Ghost Ship bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Ghost ShipGhost Ship
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Ghost ShipGhost Ship
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
28 EUR
Filminhalt: Eine Mannschaft von Bergungsarbeitern, die sich mit dem Skipper Arctic Warrior darauf spezialisiert hat, die zu bergenden Schiffe nebenbei auszuräumen, wird auf den Oceanliner Antonia Graza aufmerksam. Der war vor 40 Jahren in der Nähe der Kanadischen Küste auf mysteriöse Weise verschwunden und zum Mysterium für alle Seefahrer geworden. Nun ist er auf ebenso unergründliche Weise im wahrsten Sinne wieder aufgetaucht.
Sofort macht sich die Crew auf, da aus einem herrenlosen Luxusliner doch ein fetter Gewinn herauszuholen ist. Jedoch schon die Anfahrt erweist sich als Problem, als das Radar verrückt spielt. Kaum hat die Mannschaft das Schiff betreten machen sie auch schon eine "unheimliche Begegnung der 3. Art" mit einem kleinen Mädchen, das auf rätselhafte Weise auftaucht und sofort wieder verschwindet.
Es folgen weitere schauerliche Ereignisse. Als jedoch eine große Menge Gold gefunden wird, interessiert kaum jemanden mehr das unerklärliche Geschehen an Bord: Begeistert macht man sich daran, das Schiff zu reparieren, um es vorm endgültigen Sinken zu retten und so das Gold sicherzustellen.
Was niemand weiß: Das Gold dient nur dem Zweck, die Skipper an Bord zu behalten, denn es gibt jemanden an Bord, für den es etwas viel kosbareres gibt, als das wertvolle Metall: Die Seelen der Seeleute! Schon bald erwacht das Schiff zum Leben, das weit davon entfernt ist von allen Geistern verlassen zu sein...