Filmplakat: Blau ist eine warme Farbe (2013)

Plakat zum Film: Blau ist eine warme Farbe
Filmposter: Blau ist eine warme Farbe
Deutscher Titel:Blau ist eine warme Farbe
Originaltitel:La vie d'Adèle
Produktion:Frankreich, Belgien, Spanien (2013)
Deutschlandstart:19. Dezember 2013
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland (2013)
Größe:495 x 700 Pixel, 74.4 kB
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=19069"></script>
Farbwähler #19069 ähnliche Gesamtfarbe 11579052 ähnliche Kachel00 1446413 ähnliche Kachel10 10063239 ähnliche Kachel20 15660792 ähnliche Kachel30 6208723 ähnliche Kachel01 8285797 ähnliche Kachel11 13088431 ähnliche Kachel21 16250871 ähnliche Kachel31 5079188 ähnliche Kachel02 10193022 ähnliche Kachel12 13942969 ähnliche Kachel22 15260886 ähnliche Kachel32 14207683 ähnliche Kachel03 7299160 ähnliche Kachel13 13089718 ähnliche Kachel23 14338755 ähnliche Kachel33 15391184 ähnliche Kachel04 11253177 ähnliche Kachel14 12699079 ähnliche Kachel24 12168874 ähnliche Kachel34 11245712 ähnliche Kachel05 11645361 ähnliche Kachel15 13290186 ähnliche Kachel25 14474460 ähnliche Kachel35 11246227
Blau ist eine warme Farbe - La vie d´Adèle (Kapitel 1&2)Mädchen gehen mit Jungs aus - das stellt die 15-jährige Adèle zunächst nicht in Frage. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Emma trifft. Die Künstlerin mit den blauen Haaren lässt sie ungeahnte Sehnsüchte entdecken.Blau ist eine warme Farbe - La vie d´Adèle (Kapitel 1&2) bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Blau ist eine warme FarbeBlau ist eine warme Farbe
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
18 EUR
Blau ist eine warme FarbeBlau ist eine warme Farbe
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
28 EUR
Filminhalt: Als die 15-jährige Adèle (Adèle Exarchopoulos) der Kunststudentin Emma (Léa Seydoux) begegnet, stellt das ihr Leben völlig auf den Kopf. Eine vage Ahnung, dass sie lesbisch sein könnte, überkam sie bereits bei einer verspielten Knutscherei mit einer Mitschülerin auf dem Pausenhof, aber jetzt gibt es keine Zweifel mehr: Adèle und Emma verlieben sich leidenschaftlich ineinander. Mit ihren blauen Haaren, ihrer selbstbewussten Art und dem freigeistigen Elternhaus verkörpert Emma das genaue Gegenteil der noch unsicher sich selbst erforschenden Adèle, die mit ihren Eltern im Arbeiterviertel von Lille lebt und fasziniert in die neue Welt aus Kultiviertheit und hingebungsvollem Liebesglück eintaucht, die sich ihr durch die neue Freundin offenbart.
Einige Jahre vergehen, Adèle und Emma leben inzwischen zusammen. Aus dem Liebesfeuer der Anfangszeit ist eine gefestigte Beziehung erwachsen, die allerdings zunehmend durch die unterschiedlichen Lebensentwürfe der beiden Frauen belastet wird. Während die bodenständige Adéle als Erzieherin in einem Kindergarten arbeitet, will sich die ambitionierte Emma als Malerin verwirklichen. Da Adéle sich zunehmend nicht ernst genommen fühlt, beginnt sie eine Affäre mit einem Arbeitskollegen, der ihr im Grunde nichts bedeutet. Als Emma davon erfährt, steht die Beziehung vor dem Aus.