Filmplakat: Geschmack von Rost und Knochen, Der (2012)

Plakat zum Film: Geschmack von Rost und Knochen, Der
Filmposter: Geschmack von Rost und Knochen, Der
Deutscher Titel:Geschmack von Rost und Knochen, Der
Originaltitel:De rouille et d'os
Produktion:Frankreich, Belgien (2012)
Deutschlandstart:10. Januar 2013
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland (2012)
Größe:495 x 700 Pixel
 120331 Bytes
Entwurf:Isaraufwärts (Adaption)
Schlagworte:Marion Cotillard
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=17755"></script>
Farbwähler #17755 ähnliche Gesamtfarbe 8151132 ähnliche Kachel00 9406600 ähnliche Kachel10 7567228 ähnliche Kachel20 5131085 ähnliche Kachel30 9147797 ähnliche Kachel01 8673618 ähnliche Kachel11 7359807 ähnliche Kachel21 10315867 ähnliche Kachel31 9400166 ähnliche Kachel02 7621183 ähnliche Kachel12 6898744 ähnliche Kachel22 8344908 ähnliche Kachel32 8476749 ähnliche Kachel03 8156020 ähnliche Kachel13 7492686 ähnliche Kachel23 8478295 ähnliche Kachel33 10054248 ähnliche Kachel04 7437193 ähnliche Kachel14 9532268 ähnliche Kachel24 8940129 ähnliche Kachel34 9791067 ähnliche Kachel05 6253698 ähnliche Kachel15 7358271 ähnliche Kachel25 7686206 ähnliche Kachel35 5383708
Der Geschmack von Rost und KnochenAlain sucht mit seinem Sohn Sam Zuflucht bei seiner Schwester Anna. Während sich Anna liebevoll um den Kleinen kümmert, sucht sich Alain einen Job als Türsteher. Bei einer Schlägerei in einem Nachtclub trifft er dabei das erste Mal auf Stéphanie...Der Geschmack von Rost und Knochen bei Maxdome online sehen...
Play
2.99 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Geschmack von Rost und Knochen, DerGeschmack von Rost und Knochen, Der
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
15 EUR
Geschmack von Rost und Knochen, DerGeschmack von Rost und Knochen, Der
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Das Leben an der Côte d´Azur, bonjour tristesse: Ali (Matthias Schoenaerts), ein ehemaliger Thai-Boxer, lebt mit seinem fünfjährigen Sohn Sam in der Garage seiner Schwester Anna (Corinne Masiero), die in Antibes als Kassiererin in einem Supermarkt arbeitet. Der Kontakt zwischen den Geschwistern ist nicht gerade herzlich, man kann nur ahnen, dass in der Familie einiges schief gelaufen ist. Trotzdem hilft Anna ihrem Bruder, lässt ihn nicht nur bei sich wohnen, sondern vermittelt ihm auch einen Job als Türsteher in einem Nachtclub. Vor allem wohl wegen des Kindes, auf das der Bruder aufpassen muss, nachdem sich die Mutter aus dem Staub gemacht hat. Eine Aufgabe, die den jähzornigen Ali, in dem sich eine große Wut angestaut hat, ziemlich überfordert. Als er eines Abends Stéphanie (Marion Cotillard) kennen lernt, die bei einer Auseinandersetzung vor dem Club niedergeschlagen wird, deutet alles auf eine eher flüchtige Bekanntschaft hin. Ali bringt die verletzte Frau nach Hause, schreibt ihr für den Fall der Fälle seine Nummer auf und zeigt sich beeindruckt, als er erfährt, dass sie als Waltrainerin in einem Meer-Themenpark arbeitet. Es vergehen einige Wochen, bis Stéphanie ihn plötzlich anruft. Sie hat bei einem Unfall während einer Orca-Show beide Beine verloren und sitzt im Rollstuhl. Ein Glück für sie, dass Ali eher grob gestrickt ist und es ihm an Einfühlungsvermögen mangelt, denn so hat sie wenigstens kein wohlmeinendes Mitleid zu befürchten, sondern wird als ganz normale Frau behandelt. Er nimmt sie mit zum Strand, trägt sie ohne falsche Scheu ins Wasser, damit sie schwimmen kann, und nach einigen weiteren Besuchen freunden sich die Beiden an. Sie begleitet ihn zu illegalen Straßenkämpfen, bei denen er sich eine Stange Geld dazuverdient, und fühlt sich angezogen von diesem einerseits groben, aber auch feinfühligen Mann. Sie haben ganz unromantisch Sex miteinander, einfach weil sie wissen will, ob es sich auch ohne Beine noch gut anfühlt. Doch derart unverbindlich kann ihre Beziehung nicht bleiben, und schon bald kommt es zu einem weiteren tragischen Unfall.