Filmplakat: Good Advice (2001)

Plakat zum Film: Good Advice
Kinoplakat: Good Advice
Deutscher Titel:Good Advice
Originaltitel:Good Advice
Produktion:USA (2001)
Deutschlandstart:11. Juli 2002
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 69.5 kB
Schlagworte: Charlie Sheen
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=1773"></script>
Farbwähler #1773 ähnliche Gesamtfarbe 14011332 ähnliche Kachel00 16250093 ähnliche Kachel10 15657438 ähnliche Kachel20 13748927 ähnliche Kachel30 16118507 ähnliche Kachel01 16447472 ähnliche Kachel11 13613996 ähnliche Kachel21 13090999 ähnliche Kachel31 15787993 ähnliche Kachel02 15789546 ähnliche Kachel12 10920869 ähnliche Kachel22 8552316 ähnliche Kachel32 15000028 ähnliche Kachel03 12105136 ähnliche Kachel13 6316388 ähnliche Kachel23 7303023 ähnliche Kachel33 15196372 ähnliche Kachel04 16247748 ähnliche Kachel14 14993558 ähnliche Kachel24 14003646 ähnliche Kachel34 15456218 ähnliche Kachel05 16381677 ähnliche Kachel15 15786978 ähnliche Kachel25 15388631 ähnliche Kachel35 16115942
Good Advice - Guter Rat ist teuerDie Zeiten des Börsen-Hypes sind vorbei. Das bekommt auch Wall-Street-Tycoon Ryan Turner zu spüren, der sich nach einer bösen Fehlspekulation plötzlich ohne Arbeit, Perspektive und Freundin Cindy wiederfindet.Good Advice - Guter Rat ist teuer bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Good Advice - Guter Rat ist teuerGood Advice - Guter Rat ist teuer
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
12 EUR
Filminhalt: Der erfolgreiche Börsenbroker Ryan Turner (Charlie Sheen) hat eine Affäre mit der Frau (Lisa Rinna) des einflussreichen Verlegers Donald Simpson (Barry Newman). Aus Rache legt Simpson Turner mit einem falschen Insider-Tipp herein. Turner verliert sein gesamtes Vermögen und viele Kundengelder.
Auf einmal pleite zieht er bei seiner nervenden Freundin Cindy (Denise Richards) ein. Cindy ist ein echtes Blondchen und schreibt eine Ratgeberkolumne für eine kleine Zeitung. Da Turner nun nicht mehr reich ist, verlässt Cindy ihn für einen Brasilianischen Minenbesitzer.
Um seine Rechnungen bezahlen zu können, behauptet er bei Cindys Chefin Page (Angie Harmon) Cindy wäre krank und wolle von zu Hause arbeiten. In Wirklichkeit übernimmt er selbst die Schreibarbeit und kassiert das Geld. Zunächst wenig erfolgreich entwickelt sich Turner zur Kummerkastentante der ganzen Stadt. Inzwischen ist der Kontakt zu Page über eine bloße Geschäftsbeziehung hinausgewachsen. Doch dann taucht Cindy überraschend wieder auf.