Filmplakat: Down (2001)

Plakat zum Film: Down
Kinoplakat: Down
Deutscher Titel:Down
Originaltitel:Down
Produktion:Niederlande, USA (2001)
Deutschlandstart:23. Mai 2002
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 61.9 kB
Schlagworte: Ron Perlman, Naomi Watts
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=1611"></script>
Farbwähler #1611 ähnliche Gesamtfarbe 4534051 ähnliche Kachel00 1512469 ähnliche Kachel10 5061681 ähnliche Kachel20 1185564 ähnliche Kachel30 853764 ähnliche Kachel01 7224600 ähnliche Kachel11 12545317 ähnliche Kachel21 2761757 ähnliche Kachel31 0 ähnliche Kachel02 8597529 ähnliche Kachel12 13006388 ähnliche Kachel22 5266004 ähnliche Kachel32 2632497 ähnliche Kachel03 8134426 ähnliche Kachel13 12404264 ähnliche Kachel23 1976877 ähnliche Kachel33 395790 ähnliche Kachel04 2696211 ähnliche Kachel14 3813662 ähnliche Kachel24 5325367 ähnliche Kachel34 0 ähnliche Kachel05 1710106 ähnliche Kachel15 6585210 ähnliche Kachel25 5195848 ähnliche Kachel35 197121
Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe!Barbara Novak, Autorin eines Beziehungsratgebers namens ´Nieder mit der Liebe´, kommt auf ihrer Promotiontour nach New York, wo sie der Journalist und Playboy Catcher Block interviewen soll ...Down with Love - Zum Teufel mit der Liebe! bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

BreakdownBreakdown
Plakat Din A1, gefaltet (60x84 cm)
12 EUR
Down with LoveDown with Love
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Dead Man DownDead Man Down
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Upside downUpside down
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Filminhalt: Das Millennium Building: Der vielleicht prächtigste Skyscraper Manhattens, 102 Stockwerke, 73 Fahrstühle, gesteuert von der modernsten und sichersten Computertechnologie, ist Schauplatz dieses Fahrstuhlthrillers. Immer wieder kommt es in einigen Fahrstuhlkabinen zu merkwürdigen, ja gar mysteriösen Unfällen und manche gar gehen tödlich aus.
Ein blinder Mann samt Hund fällt in einen Fahrstuhlschacht. Eine Fahrstuhltür köpft den Nachtwächter. Andere Passagiere bekommen eine Gratisfahrt in den Keller, andere in die entgegengesetzte Richtung. Das alles ruft den Techniker der Aufzugfirma Mark (James Marshall) und Kumpel auf den Plan, die können jedoch keinen Defekt finden.
Polizeiinspektor McBain (Dan Hedaya) glaubt an einen sabotierenden Serienkiller und Reporterin Jennifer wittert die große Story. Allein Mark will jedoch die Wahrheit herausfinden. Haben die Fahrstühle im Millennium-Building tatsächlich künstliche Intelligenz entwickelt? Die Antwort darauf weiß vielleicht der geniale Wissenschaftler Günter (Michael Ironside).