Filmplakat: Midnight in Paris (2011)

Plakat zum Film: Midnight in Paris
Filmplakat: Midnight in Paris
Deutscher Titel:Midnight in Paris
Originaltitel:Midnight in Paris
Produktion:Spanien, USA (2011)
Deutschlandstart:18. August 2011
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:494 x 700 Pixel, 301.4 kB
Schlagworte: Woody Allen, Kathy Bates, Adrien Brody, Marion Cotillard, Rachel McAdams, Owen Wilson
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=15010"></script>
Farbwähler #15010 ähnliche Gesamtfarbe 4748935 ähnliche Kachel00 6531771 ähnliche Kachel10 5350825 ähnliche Kachel20 5152430 ähnliche Kachel30 8765863 ähnliche Kachel01 6730682 ähnliche Kachel11 7845816 ähnliche Kachel21 5215129 ähnliche Kachel31 5931916 ähnliche Kachel02 5794668 ähnliche Kachel12 7963770 ähnliche Kachel22 4941437 ähnliche Kachel32 2510956 ähnliche Kachel03 3236998 ähnliche Kachel13 4618892 ähnliche Kachel23 3233392 ähnliche Kachel33 2375768 ähnliche Kachel04 3693694 ähnliche Kachel14 3695991 ähnliche Kachel24 2846870 ähnliche Kachel34 2581386 ähnliche Kachel05 3620178 ähnliche Kachel15 4348269 ähnliche Kachel25 3889778 ähnliche Kachel35 3100524
Midnight in ParisDas amerikanische Paar Gil und Inez macht Urlaub in der französischen Hauptstadt und genießt die gemeinsame Zeit in der Stadt der Liebe. Als Gil eines Abends allein durch Paris streift, erlebt er die Nacht seines Lebens.Midnight in Paris bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Midnight in ParisMidnight in Paris
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Midnight in ParisMidnight in Paris
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
24 EUR
Filminhalt: Der verträumte Drehbuchautor Gil (Owen Wilson) bereist gemeinsam mit seiner Verlobten Inez (Rachel McAdams) und deren vermögenden Eltern die Stadt der Liebe, von der er sich vor allem Inspiration für seine schriftstellerischen Ambitionen erhofft, sehnt er sich doch insgeheim zurück in die vermeintlich goldenen Zwanziger Jahre, als Paris eine Zuflucht für internationale Künstler von Renommée war.
Für derlei nostalgische Anwandlungen haben weder die eher pragmatisch orientierte Inez noch deren konservative Eltern etwas übrig, sodass sich Gil eines späten Abends lieber allein durch die fremden Straßen aufmacht und Schlag Mitternacht von einer ausgelassenen Gruppe Feiernder in einer mysteriösen Oldtimer-Limousine aufgegabelt wird. Gil schließt sich der fröhlichen Runde an und landet unversehens auf einer Party im Stil der Zwanziger Jahre. Allerdings sind es offensichtlich die tatsächlichen Zwanziger, denn der leibhaftige Cole Porter sitzt am Klavier, Scott und Zelda Fitzgerald stehen zum Smalltalk bereit und Ernest Hemingway berauscht sich an seiner kampferprobten Männlichkeit. Der staunende Gil ist verständlicherweise einigermaßen von den Socken, erst recht als Hemingway ihm anbietet, sein unfertiges Skript bei einer guten Freundin zur kritischen Prüfung vorzulegen: der legendären Gertrude Stein (Kathy Bates), bei der das Who is Who der sogenannten Lost Generation ein- und ausging.
Die folgenden Tage sind für den aufgewühlten Helden geprägt von mehr oder minder entnervenden Ausflügen mit der zunehmend launigen Inez und rauschhaften Nächten im Kreise seiner neuen Künstlerfreunde, zu denen sich bald auch die verführerische Adriana (Marion Cotillard) gesellt. Gil hat schnell Feuer gefangen, allerdings ergeben sich zwei Probleme: Zunächst muss er sie ihrem aktuellen Lover ausspannen (einem eigenwilligen spanischen Maler namens Pablo), zum anderen ist er bereits einer anderen Frau versprochen ? zumindest in ferner Zukunft.