Filmplakat: Coco Chanel und Igor Stravinsky (2009)

Plakat zum Film: Coco Chanel und Igor Stravinsky
Filmplakat: Coco Chanel und Igor Stravinsky

Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Coco Chanel und Igor Stravinsky
Originaltitel:Coco Chanel & Igor Stravinsky
Produktion:Frankreich (2009)
Deutschlandstart:15. April 2010
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:494 x 700 Pixel, 86.6 kB
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=13486"></script>
Farbwähler #13486 ähnliche Gesamtfarbe 7361603 ähnliche Kachel00 6842213 ähnliche Kachel10 6637112 ähnliche Kachel20 2431510 ähnliche Kachel30 2236704 ähnliche Kachel01 3218711 ähnliche Kachel11 6173216 ähnliche Kachel21 7750440 ähnliche Kachel31 7228211 ähnliche Kachel02 6500895 ähnliche Kachel12 7551779 ähnliche Kachel22 10118734 ähnliche Kachel32 8472619 ähnliche Kachel03 7882807 ähnliche Kachel13 6898482 ähnliche Kachel23 8150087 ähnliche Kachel33 8546125 ähnliche Kachel04 2302237 ähnliche Kachel14 14142130 ähnliche Kachel24 6772810 ähnliche Kachel34 10124115 ähnliche Kachel05 8616305 ähnliche Kachel15 13550782 ähnliche Kachel25 5326912 ähnliche Kachel35 9467735
Filminhalt: Paris 1913: Der russische Komponist Igor Stravinsky (Mads Mikkelsen) führt sein Ballett "Le sacre du printemps" im Pariser Theater Champs-&Eacute;lysées auf und sorgt für einen Eklat. Das Werk fällt beim Publikum durch, die Mehrzahl der Zuschauer ist entsetzt und verlässt unter Buh-Rufen den Saal. Unter den Zuschauern befindet sich auch die Modedesignerin Coco Chanel (Anna Mouglalis), die ist vielmehr interessiert als abgeschreckt. Stravinsky fühlt sich in seiner Kunst unverstanden und sorgt auch noch hinter der Bühne für Tumult. Sieben Jahre später begegnen sich die beiden exzentrischen Künstler wieder und Frau Chanel macht Herrn Stravinsky ein Angebot, das er nicht ablehnen kann. Sie lädt ihn und seine kranke Frau sowie seine Kinder ein, in ihrem Landhaus zu wohnen, damit er in Ruhe an seinen Kompositionen arbeiten kann. Im Landhaus angekommen entwickelt sich jedoch eine ganz andere Leidenschaft zwischen den Beiden, vor den Augen von Stravinskys Ehefrau...