Filmplakat: In meinem Himmel (2008)

Plakat zum Film: In meinem Himmel
Filmplakat: In meinem Himmel

Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:In meinem Himmel
Originaltitel:Lovely Bones, The
Produktion:USA, Großbritannien, Neuseeland (2008)
Deutschlandstart:18. Februar 2010
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:495 x 700 Pixel, 89.3 kB
Kommentar:Neuer Starttermin; Ohne Störer "Handy Download"
Schlagworte: Floating HeadsEigentlich sind die "Floating Heads" eine Untergruppe des Star-Plakates. Auf ihnen steht der Star des Films im Vordergrund. Und wenn es mehrere Stars ..., Peter Jackson, Susan Sarandon, Mark Wahlberg, Rachel Weisz
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=13222"></script>
Farbwähler #13222 ähnliche Gesamtfarbe 7296601 ähnliche Kachel00 2107207 ähnliche Kachel10 4867682 ähnliche Kachel20 7033699 ähnliche Kachel30 6509163 ähnliche Kachel01 3289158 ähnliche Kachel11 9137003 ähnliche Kachel21 10121330 ähnliche Kachel31 14793379 ähnliche Kachel02 4799310 ähnliche Kachel12 10447461 ähnliche Kachel22 11761775 ähnliche Kachel32 14791054 ähnliche Kachel03 5785697 ähnliche Kachel13 6900558 ähnliche Kachel23 14458513 ähnliche Kachel33 15442052 ähnliche Kachel04 3287349 ähnliche Kachel14 6179925 ähnliche Kachel24 8415085 ähnliche Kachel34 5060151 ähnliche Kachel05 1775123 ähnliche Kachel15 3221538 ähnliche Kachel25 3221795 ähnliche Kachel35 1906710
In meinem HimmelBisher war das Leben der 14-jährigen Susie Salmon nicht gerade sonderlich aufregend. Sie konnte wohlbehütet im Schoß ihrer sie liebenden Familie aufwachsen. Sorgen und Streit entstehen meist nur aus kleineren finanziellen Engpässen ...In meinem Himmel bei Maxdome online sehen...
Play
0.00 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

In meinem HimmelIn meinem Himmel
Plakat Din A0 gerollt (84x119 cm)
18 EUR
Filminhalt: An einem Abend im Dezember 1973 wird die vierzehnjährige Susie Salmon (Saiorse Ronan) von ihrem Nachbarn, dem perversen Triebtäter Mr. Harvey (Stanley Tucci), ermordet. Sie selbst erzählt dem Zuschauer ihre Geschichte, berichtet von den Tagen vor dem Verbrechen, ihrem Familienleben mit den Eltern Abigail (Rachel Weisz) und Jack (Mark Wahlberg) sowie den jüngeren Geschwistern in einer unspektakulären Kleinstadt, ihrer Leidenschaft für die Fotografie, der sie seit einem zum Geburtstag geschenken Fotoapparat verfallen ist, dem typischen Highschool-Dasein und der ersten, sich zart anbahnenden Liebe zu Ryan, einem älteren Mitschüler.
Das vertraute Leben findet abrupt ein Ende, als Susie auf einem verlassenen Maisfeld in eine perfide Falle gelockt wird. Von nun an befindet sie sich in einer Art Zwischenwelt, in der sie begreifen muss, was mit ihr passiert ist, und zugleich beobachten kann, wie die Familie ihren Tod zu verarbeiten versucht. Während Vater Jack alles daran setzt, auf eigene Faust nach dem Täter zu fahnden und den ermittelnden Polizisten Detective Fenerman (Michael Imperioli) mit zumeist nutzlosen Hinweisen bombardiert, steht Ehefrau Abigail kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Zur moralischen Unterstützung bittet Jack ausgerechnet seine Schwiegermutter (Susan Sarandon), eine äußerst extravagante Persönlichkeit, für eine Weile zuhause einzuziehen.
Doch Susie beobachtet nicht nur, sie stellt eine spirituelle Verbindung zu ihrer Familie her und scheint gar die Suche nach ihrem Mörder beeinflussen zu können. Als Jack die Fotos betrachtet, die seine Tochter kurz vor ihrem Tod geschossen hat, kommt ihm ein vager Verdacht. Ebenso wie der jüngeren Tochter, die immer dann ein unwohles Gefühl beschleicht, wenn sie am nachbarlichen Grundstück vorbeiläuft. Doch das ist auch dem gerissenen Mr. Harvey nicht entgangen.