Filmplakat: Yes Men Fix the World, The (2009)

Plakat zum Film: Yes Men Fix the World, The
Kinoplakat: Yes Men Fix the World, The

Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Yes Men Fix the World, The
Originaltitel:Yes Men Fix the World, The
Produktion:Frankreich, USA (2009)
Deutschlandstart:06. Februar 2009 (Berlinale)
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:International
Größe:473 x 700 Pixel, 99.5 kB
Kommentar:Beitrag zum Posterwettbewerb
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=12747"></script>
Farbwähler #12747 ähnliche Gesamtfarbe 9936017 ähnliche Kachel00 11119273 ähnliche Kachel10 8026747 ähnliche Kachel20 13422027 ähnliche Kachel30 9474192 ähnliche Kachel01 6645350 ähnliche Kachel11 13092806 ähnliche Kachel21 8224382 ähnliche Kachel31 10000536 ähnliche Kachel02 4539693 ähnliche Kachel12 5723957 ähnliche Kachel22 5921065 ähnliche Kachel32 10658720 ähnliche Kachel03 4543841 ähnliche Kachel13 3750220 ähnliche Kachel23 3030603 ähnliche Kachel33 16382188 ähnliche Kachel04 13158857 ähnliche Kachel14 11251632 ähnliche Kachel24 12764294 ähnliche Kachel34 14014309 ähnliche Kachel05 14803424 ähnliche Kachel15 14737374 ähnliche Kachel25 12637921 ähnliche Kachel35 11062479
Filminhalt: Die Yes Men betreiben eine Website (Link siehe oben), die manche Menschen für eine offizielle Seite der Welthandelsorganisation (WTO) halten. Wenn es zu Interview- oder Vortragsanfragen kommt, werden sie gerne angenommen...
Auf einer Tagung halten die Yes Men einen Vortrag über die Bekleidungsindustrie der Zukunft: Durch aufwändige Zahlenarithmetik wird begründet, warum es für moderne Unternehmen durch Einsparung von Kost und Logis günstiger ist, Arbeiter zu beschäftigen als Sklaven zu halten. Zum Schluss wird ein neuer Manager-Anzug zur Arbeiter-Überwachung vorgestellt. (Bild siehe oben) Mit ihrer Präsentation kommen die Yes Men sogar in die Presse, kritische Fragen werden nicht gestellt.
Bei einem Vortrag vor amerikanischen Studenten wird ein (angeblich) neues Welthunger-Projekt der WTO vorgestellt: Der Mensch verwertet nur ca. 20% der Nährstoffe in der Nahrung, 80% werden ausgeschieden. Pipelines bei McDonalds sollen diese nicht verwerteten Nährstoffe zu den Filialen in der Dritten Welt befördern. Durch Filterungen können dann dort neue Burger produziert werden. - Nach dem Vortrag werden Burger verteilt. Anders als bei den anderen Aktionen der Yes Men sind die Studierenden empört über die angeblichen Pläne der WTO.
... Und zum Schluss geben die Yes Men sogar offiziell die Auflösung der WTO bekannt...