Filmplakat: startup (2001)

Plakat zum Film: startup
Filmposter: startup
Deutscher Titel:startup
Originaltitel:AntiTrust
Produktion:USA (2001)
Deutschlandstart:28. Juni 2001
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:500 x 700 Pixel, 92.4 kB
Schlagworte: Floating HeadsEigentlich sind die "Floating Heads" eine Untergruppe des Star-Plakates. Auf ihnen steht der Star des Films im Vordergrund. Und wenn es mehrere Stars ...
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=1175"></script>
Farbwähler #1175 ähnliche Gesamtfarbe 5724486 ähnliche Kachel00 5397060 ähnliche Kachel10 5720338 ähnliche Kachel20 4601350 ähnliche Kachel30 1051909 ähnliche Kachel01 11186335 ähnliche Kachel11 8026197 ähnliche Kachel21 7301700 ähnliche Kachel31 8094326 ähnliche Kachel02 7304810 ähnliche Kachel12 8225912 ähnliche Kachel22 8752255 ähnliche Kachel32 8489339 ähnliche Kachel03 1842458 ähnliche Kachel13 5067851 ähnliche Kachel23 5858390 ähnliche Kachel33 2632742 ähnliche Kachel04 1973521 ähnliche Kachel14 7897205 ähnliche Kachel24 7765353 ähnliche Kachel34 6381620 ähnliche Kachel05 1907737 ähnliche Kachel15 4275498 ähnliche Kachel25 5262905 ähnliche Kachel35 3091489

Ausgewählte Kaufprodukte

StartupStartup
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Filminhalt: Drei junge Informatiker planen ein sogenanntes Start-Up, also die Gründung einer Firma mit einem innovativen Konzept. Dann allerdings wird Milo (Ryan Philipe) vom Megakonzern N.U.R.V. umworben und mit viel Geld und einem interessanten und herausfordernden Projekt geködert. Die beiden anderen ziehen das startup ohne Milo durch und gründen Skullbocks.
Milo fängt bei N.U.R.V. an und arbeitet am Herzstück des globalen Kommunikationssystem Synapse. Alle Beteiligten stehen unter großem Termindruck und es gibt noch eine Menge Probleme. Aber immer wenn Milo sich in einer Sackgasse befindet, bringt Gary Winston (Tim Robbins), der Besitzer von N.U.R.V., eine CD mit neuer Software, die das Problem löst. Alle Fragen nach der Herkunft bleiben unbeantwortet.
Als mehrere junge Programmierer sterben wird Milo misstrauisch. Dann wird Teddy (Yee Jee Tso), einer der beiden Freunde von Milo bei Skullbocks, von Rassisten ermordet. Die Polizei nimmt sehr schnell zwei Verdächtige fest. Allerdings hat Milo N.U.R.V in Verdacht und beginnt mit eigenen Nachforschungen.
Unterstützt von seiner Freundin Alice (Claire Forlani) dringt Milo ins Gebäude 21 ein, das er für die Operationszentrale hält. Doch das Gebäude ist leer. Trotzdem ist Milo noch nicht überzeugt, denn er hat weitere Hinweise gefunden.