Filmplakat: 6th Day, The (2000)

Plakat zum Film: 6th Day, The
Filmposter: 6th Day, The

Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:6th Day, The
Originaltitel:6th Day, The
Produktion:USA (2000)
Deutschlandstart:14. Dezember 2000
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:Deutschland
Größe:490 x 700 Pixel, 66.9 kB
Schlagworte: Arnold Schwarzenegger
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=11039"></script>
Farbwähler #11039 ähnliche Gesamtfarbe 6246218 ähnliche Kachel00 2828065 ähnliche Kachel10 5781547 ähnliche Kachel20 9133372 ähnliche Kachel30 4338739 ähnliche Kachel01 3880009 ähnliche Kachel11 8608853 ähnliche Kachel21 11634801 ähnliche Kachel31 6772587 ähnliche Kachel02 4605280 ähnliche Kachel12 6309448 ähnliche Kachel22 13874323 ähnliche Kachel32 8881299 ähnliche Kachel03 3222575 ähnliche Kachel13 5717050 ähnliche Kachel23 13016699 ähnliche Kachel33 5129806 ähnliche Kachel04 4671041 ähnliche Kachel14 3486250 ähnliche Kachel24 6377288 ähnliche Kachel34 4142900 ähnliche Kachel05 3157798 ähnliche Kachel15 4999487 ähnliche Kachel25 5064766 ähnliche Kachel35 3946803

Ausgewählte Kaufprodukte

6th Day, The6th Day, The
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
6th Day, The6th Day, The
Sonderplakat gerollt
18 EUR
Filminhalt: Es ist mal wieder soweit: Der inzwischen in die Jahre (53, um genau zu sein) gekommene Arnold Schwarzenegger wagt sich mal wieder in die Kinos. Nach seinem doch eher mäßigen Erfolg mit End of Days wagt er sich nun mit einem brisanten Thema in die Kinos.
In The 6th Day spielt er den treuen Familienvater, der mit seiner Firma zahlende Kunden in die Berge zum Snowboarden fliegt. Als er den Firmenbesitzer von Repet - einer Firma, die Haustiere klonen kann, einen Flug bei ihm bucht, muss er sich einer Routineuntersuchung unterziehen, wobei ihm Blut abgenommen wird. Von da überschlagen sich die Ereignisse: Wegen einer Fügung des Schicksals möchte Arnie nach seiner Arbeit bei Repet vorbeischauen, weil sein Hund gestorben ist und überlässt deshalb seinem Kollegen die Arbeit. Als er nach Hause kommt, sieht er sich im Wohnzimmer stehen und seine Geburtstagskerzen ausblasen, was ihn natürlich ziemlich irritiert. Als dann auch noch ein paar dubiose Leute ihn recht bestimmt bitten mitzukommen, leistet er Widerstand. Die Show um Gene und Gedanken kann beginnen.