Filmplakat: Planet der Affen (2001)

Plakat zum Film: Planet der Affen
Kinoplakat: Planet der Affen

Weiteres Filmplakat Weiteres Filmplakat

Deutscher Titel:Planet der Affen
Originaltitel:Planet of the Apes
Produktion:USA (2001)
Deutschlandstart:30. August 2001
Externe Links:Internet Movie Database
Poster aus:USA
Größe:495 x 700 Pixel
 162251 Bytes
Kommentar:Teaser
Schlagworte:Helena Bonham Carter, Mark Wahlberg, Tim BurtonDer US-amerikanische Regisseur, Produzent und Autor Tim Burton wurde am 25. August 1958 in Burbank, Kalifornien geboren. Frühes Zeichentalent bescher...
Poster einbetten:
(150 Pixel Breite)
<script type="text/javascript" src="http://www.filmposter-archiv.de/extern/embed.php?id=1053"></script>
Farbwähler #1053 ähnliche Gesamtfarbe 1777440 ähnliche Kachel00 1843488 ähnliche Kachel10 4346967 ähnliche Kachel20 1250583 ähnliche Kachel30 921102 ähnliche Kachel01 1712419 ähnliche Kachel11 4214866 ähnliche Kachel21 1250582 ähnliche Kachel31 1316890 ähnliche Kachel02 987153 ähnliche Kachel12 2238761 ähnliche Kachel22 1448217 ähnliche Kachel32 1316889 ähnliche Kachel03 1052946 ähnliche Kachel13 1316120 ähnliche Kachel23 3619384 ähnliche Kachel33 1316376 ähnliche Kachel04 855309 ähnliche Kachel14 921102 ähnliche Kachel24 987152 ähnliche Kachel34 3358278 ähnliche Kachel05 1380369 ähnliche Kachel15 1249297 ähnliche Kachel25 921103 ähnliche Kachel35 2765883
Planet der AffenAuf dem Planet der Affen regieren die Affen mit aller Härte. Menschen sind für sie nur Jagdbeute und Sklaven. Der Astronaut Leo Davidson landet auf dieser ihm fremden Welt und lehnt sich gegen die bestehenden Verhältnisse auf ...Planet der Affen bei Maxdome online sehen...
Play
2.99 EUR

Ausgewählte Kaufprodukte

Planet der Affen PrevolutionPlanet der Affen Prevolution
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
12 EUR
Planet der Affen 2001Planet der Affen 2001
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Planet der Affen 2001Planet der Affen 2001
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Planet der Affen 2001Planet der Affen 2001
Plakat Din A1 gerollt (60x84 cm)
14 EUR
Filminhalt: Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft werden auf einem Raumschiff im Orbit der Erde Experimente mit Schimpansen und anderen menschenähnlichen Affen durchgeführt. Sie werden ausgebildet Raumsonden zu fliegen, um in Gefahrenzonen eingesetzt zu werden, in die kein Mensch geschickt werden kann. Ausbilder ist Leo Davidson (Mark Wahlberg), ein junger Pilot, der eigentlich viel lieber selbst fliegen würde. Als dann sein Musterschüler auf einem Flug in einen Magnetsturm in Schwierigkeiten gerät, setzt er sich über die Vorschriften hinweg und fliegt selbst hinaus, um den Schimpansen zu retten.
Auf diesem Flug geschieht das, was alle Zuschauer erwarten. Davidson gerät selbst in den Sturm und verliert die Kontrolle über sein Schiff. Ein kurzer Blick auf die Datumsanzeige (welchen Zweck diese sonst verfolgt, ist mir schleierhaft) zeigt in die Höhe schnellende Zahlen, bevor Davidson in die Atmosphäre eines Planeten eintaucht, in einem Dschungel unsanft landet und sein Schiff in einem Tümpel versenkt.
Kaum aus den Fluten aufgetaucht, findet er sich in einer Masse flüchtender Menschen wieder, deren Beispiel er schnell folgt, als er sieht, wer sie verfolgt: Affen! Affen in Rüstungen, mit Netzen und Waffen ausgerüstet, um die Menschen als Sklaven zu fangen.
Auch Davidson wird gefangen und in die Stadt der Affen gebracht. Der weibliche Affe, oder sagen wir die Äffin, Ari (Helena Bonham Carter), eine Senatorentochter und durch diesen Status relativ sicher, zweifelt an der Richtigkeit der Unterdrückung der Menschen durch die Affen und rettet Davidson aus den Klauen des Sklavenhändlers. Aus ihrem Haus kann Davidson fliehen, jedoch nicht ohne sie zur Fluchthilfe zu überreden. Nachdem Davidson auch seine Ausrüstung aus dem abgestürztes Schiff rettet, macht sich eine kleine Gruppe aus Affen und Menschen auf den Weg in die verbotene Zone, aus der der Astronaut Signale seinen Mutterschiffs empfängt. Doch was sie dort finden, entspricht nicht ihren Erwartungen...
Der Widersacher von Davidson ist der Affengeneral Thade (brillant wie immer: Tim Roth), der einen eingefleischten Hass gegenüber den Menschen hegt, und immer wieder deren Ausrottung vom Senat fordert. Als Ari verschwindet, hat er ein Mittel, diese Zustimmung zu erlangen. Und so macht auch er sich mit einer Armee von Affen auf die Jagd nach diesem ungewöhnlichen Menschen, nachdem er von seinem sterbenden Vater (Charlton Heston, der 68'er Astronaut auf dem Planet der Affen) die Wahrheit über Menschen und Affen erfährt.